Hundepfoten-in-Not-Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Stadttauben droht der Hungertod

Nach unten

Stadttauben droht der Hungertod Empty Stadttauben droht der Hungertod

Beitrag  Sabine D. am Sa 28 März 2020, 17:25

Liebe Tierfreunde,

diese Corona-"Krise" zieht vielerlei Leiden nach sich, nicht nur beim Menschen, sondern auch bei den Tieren, die sich von den Essenresten der MEnschen ernähren müssen, weil sie keine artgerechte Nahrung finden.
Ich meine die Stadttauben.
Viele werde jetzt bestimmt die Hände vor dem Kopf zusammenschlagen und meinen, daß die sogenannten "Ratten der Lüfte" es nicht besser verdient haben.
In diesem Fall bitte ich um Wechsel der Seite, denn es ist mir hier ein Bedürnis, dieses armen Geschöpfen zu helfen.

Tauben sind reine Körnerfresser und essen nur aus der reinen Not heraus den Dreck, den der Mensch so überall fallen lässt und trinken, wenn sie kein Wasser finden sogar Urin schock . Auf ihrer stundenlangen Suche zu Fuß verfangen sie sich in Haaren und Fäden, die Menschen verlieren und schnüren sich so oftmals die Füße derart schlimm zusammen, daß nur noch eine Amptutation hilft. Sie werden gejagt, gehasst, getreten, verflucht und sogar beschossen.
Neben all dieses Qualen drohen sie nun auch noch massenweise zu verhungern, inkl. ihrem Nachwuchs.

Ich selbst lebe GsD in einer Stadt, in der das Füttern nicht verboten ist, aber in fast allen anderen Städten ist das Füttern verboten. Darum ernähren sich Tauben dort wie schon erwähnt von völlig ungesunden, sogar schädlichen Dingen.
Jetzt, wo nur sehr wenige Menschen unterwegs unterwegs sind, Cafes, Restaurants etc. geschlossen sind, wird die Situation für die Tauben noch dramatischer...

Bitte schaut im Internet, ob es bei euch eine Stadttaubenhilfe gibt und fragt, ob und wie ihr helfen könnt. Es fehlt an Pflegestellen für all die unterernährten Küken und Jungtauben, auch finanzielle Hilfe wird ganz sicher benötigt.
Am schönsten wäre es, wenn ihr bei euren Gassigängen, Arbeitswegen oder sonstigen Erledigungen auf Tauben schauen könntet und ihnen Körner zukommen lassen könntet, sie werden sich darauf stürzen.

Kleine Mengen Körner kann man z.B. bei dm kaufen, da gibt es geschälte Sonnenblumenkerne, die man allerdings nicht solo füttern sollte und auch 6-Korn-Mischung. Popcornmais wird auch sehr gerne genommen, fällt aber wegen der Farbe natürlich auf den Strasen auf.

Möchte oder kann Jemand größere Mengen Futter haben, gibt es Taubenfutter in verschiedensten Varianten bei diversen Lieferanten.

Hier ein Artikel vom Deutschen Tierschutzbund: https://www.tierschutzbund.de/news-storage/artenschutz/240320-stadttauben-verhungern-wegen-corona-krise/

Ich danke für die Aufmerksamkeit!!

Bei mir nistet übrigens seit diesem Jahr ein Stadttaubenpärchen auf dem Balkon, ich tausche die Eier aus, um die Zahl der Tauben nicht erhöhen zu lassen. Da Tauben ein Brutzwang angezüchtet wurde, sorgen sie fast durchgehend für Nachwuchs, völlig unabhängig vom Futterangebot.
Bereits in diesem Jahr, und es ist gerade Ende März, konnte ich heute zum 3. Mal 2 Eier tauschen, also alleine auf meinem Balkon wurden 6 Küken daran gehindert, täglich um ihr Leben kämpfen zu müssen.
Auch solche Hilfen sind bei Taubenhilfen gerne gesehen, Leute, die mitgehen zum Eier tauschen, denn nur durch Eiertausch kann die Population eingedämmt werden.

Nochmals vielen Dank fürs Lesen und ich wünsche euch, daß ihr gesund bleibt und wir die Corona-Krise alle gut überstehen. Hello

Sabine D.
Sabine D.
Streichelexperte

Beiträge : 725
Anmeldedatum : 06.06.13

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten