Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT -

Nach unten

Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - Empty Re: Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT -

Beitrag  Stubsi am Di 31 Dez 2019, 08:57


31.12.2019



Flor hat ihr Zuhause gefunden happy







_________________
Liebe Grüße von Sonja gassi1 , Gustav wuff und Kiana rose
“Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”   hunde2

wedel ( Verfasser unbekannt)
wedel
Stubsi
Stubsi
Hündeflüster/in

Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 31.10.16
Alter : 56
Ort : Krüzen / Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - Empty Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT -

Beitrag  Stubsi am Do 12 Dez 2019, 22:16

12.12.2019

Flor wurde von unseren spanischen Tierschutzkollegen aus der Tötungsstation gerettet. Dort war sie gelandet, da ihr Vorbesitzer, ein Jäger,
sie ausrangiert hatte.
Nun ist sie in einem Refugium untergebracht, sitzt dort allerdings bis auf den täglichen kurzen Freilauf im Zwinger, was für einen kurzhaarigen Hund
im Winter sehr hart wird.

Flor hat im Moment noch ziemlich große Angst und braucht einfach Ruhe und Sicherheit. Ein wenig aufgetaut ist sie allerdings schon,
so dass erster Körperkontakt möglich ist.
Mit Hündinnen und Rüden ist sie verträglich und ihre Tierpfleger meinen, dass sie ganz wunderbar ist und noch wunderbarer wird,
wenn sie ihre Ängste überwindet.

Da Flor scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben hatte und wahrscheinlich größtenteils irgendwo weggesperrt war,
suchen wir für sie geduldige Menschen, die ihr Zeit und Geborgenheit geben können.
Ein sicher eingezäuntes Grundstück in einer ruhigen Wohngegend wären Bedingung, da Flor am Anfang vielleicht noch nicht spazieren gehen kann.
Wenn sie sicherer wird, sollte man im Hinterkopf den Jagdtrieb haben, den diese Rasse mit sich bringt, und sollte entsprechende Jagdersatzbeschäftigungen
in die Spaziergänge einbauen.

Über Menschen, die ihr ein warmes Plätzchen bieten können und ihr damit den langen und kalten Winter im Zwinger ersparen, würden wir uns riesig freuen!


Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - 37422070tm

Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - 37422071dy

Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - 37422073cu

Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - 37422074qe

Bildertagebuch - FLOR hatte scheinbar auch schon vor der Tötungsstation kein besonders schönes Leben - VERMITTELT - 37422075kp

_________________
Liebe Grüße von Sonja gassi1 , Gustav wuff und Kiana rose
“Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”   hunde2

wedel ( Verfasser unbekannt)
wedel
Stubsi
Stubsi
Hündeflüster/in

Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 31.10.16
Alter : 56
Ort : Krüzen / Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten