Bildertagebuch - Micro, gerettet aus dem Messilager sucht er seine Familie

Nach unten

Re: Bildertagebuch - Micro, gerettet aus dem Messilager sucht er seine Familie

Beitrag  Stubsi am Fr 28 Dez 2018, 17:35


28.12.218


Wir haben neue Foto´s von Micro bekommen
happy












Wir werden weiter über Micro berichten
.

servus

_________________
Liebe Grüße
Sonja


hund und katz  Ein Leben ohne Hund ist möglich..... aber unschön  hallo
                                                                 offizielle PSV happy
avatar
Stubsi
Kampfkrauler

Beiträge : 571
Anmeldedatum : 31.10.16
Alter : 55
Ort : Krüzen / Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - Micro, gerettet aus dem Messilager sucht er seine Familie

Beitrag  Stubsi am Di 11 Dez 2018, 22:49

11.12.2018

Was gut gemeint begonnen hatte, wurde nun - nach 16 Jahren - durch die spanischen Behörden beendet.  anbet

150 Hunde wurden beschlagnahmt und werden nun in einer gemeinsamen Aktion verschiedener nordspanischer Tierschutzorganisationen
und Tierheime untergebracht.
Eine Hundesammlerin hat es gut gemeint und Hunde von der Straße geholt, viele Hunde sind ihr sicher auch gebracht oder über den Zaun
geworfen worden. Mit der Zeit wuchs ihr alles über den Kopf, viel zu viele Hunde hielt sie auf engstem Raum und die Beschwerden häuften sich.
Warum auch immer dauerte es dann ganze 16 Jahre, bis die Behörden reagierten.  kopfklatsch
Die Hunde sind zwar gut genährt, aber viele sind krank  schnief  und werden tierärztlich behandelt...und natürlich brauchen die Hunde ein neues Zuhause.

Das Messilager ist nun geräumt und wird abgerissen.  daumenhoch

Micro ist einer der letzten Hunde, die ins Refugium unserer Tierschutzkollegen in Asturias umziehen konnten.
Der mittelgroße Rüde ist ein ausgesprochen freundlicher Hund  rose  Er liebt Menschen  hallo und hat mit seinen Artgenossen keinerlei Probleme.  wedel

Micro wurde in dem Messilager geboren und hat das Leben in einem Haus nie kennen lernen dürfen.  heulen
Allerdings wird der aufgeschlossene Rüde sicher schnell das Hundeeinmaleins lernen.
Vor allem würde er es sehr genießen, in einem warmen Körbchen liegen zu können oder sogar mit seinen Menschen auf dem Sofa kuscheln zu dürfen.  umarm

Unsere spanischen Tierschutzkollegen gewöhnen die Hunde daran, an der Leine zu gehen  gassi1  und nehmen sie zu kleineren Ausflügen mit.
Auch Streicheleinheiten werden reichlich verteilt, aber das ersetzt natürlich kein eigenes Zuhause.

Vor allem die Kälte  wi3  im nordspanischen Winter macht den Hunden zu schaffen, denn sie haben zwar wärmende Decken,
aber keine beheizten Zwinger oder Hütten. wi6
Wir wünschen uns für Micro eine Familie, die ihn behutsam an das für ihn völlig neue Leben in Deutschland heran führt
und in Ruhe ankommen lässt.

Die Hunde hatten in dem Messilager wenig Kontakte zu Menschen.
Micro ist trotzdem freundlich und neugierig, man sollte ihm aber Zeit geben, sich einzugewöhnen.
Wir sind sicher, der noch junge Micro wird schnell lernen und sich zu einem treuen Begleiter  sitz entwickeln.

Wenn Sie Micro ein Zuhause geben möchten, rufen Sie uns an oder mailen  pc1 unserer Ansprechpartnerin.









_________________
Liebe Grüße
Sonja


hund und katz  Ein Leben ohne Hund ist möglich..... aber unschön  hallo
                                                                 offizielle PSV happy
avatar
Stubsi
Kampfkrauler

Beiträge : 571
Anmeldedatum : 31.10.16
Alter : 55
Ort : Krüzen / Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten