Bildertagebuch - Angelo, ein Engel auf 4 Pfoten

Nach unten

Re: Bildertagebuch - Angelo, ein Engel auf 4 Pfoten

Beitrag  Stubsi am Do 25 Okt 2018, 13:21


25.10.2018


Angelo wurde mittlerweile operiert und hat alles gut überstanden.  happy
An den Vorderläufen wurde ein Fixateur externe gesetzt und Angelo wagt schon vorsichtig erste Schritte.  daumenhoch







Wir freuen uns ihn so zu sehen und hoffen, dass es weiter für ihn aufwärts geht.  kuss


Wir suchen einen Päppelplatz für Angelo, gerne zunächst auch eine Pflegestelle,
und bitten um Spenden für die Kosten der Operationen und Nachsorge.  DANKE


Wir werden weiter über Angelo berichten

_________________
Liebe Grüße
Sonja


hund und katz  Ein Leben ohne Hund ist möglich..... aber unschön  hallo
                                                                 offizielle PSV happy
avatar
Stubsi
Flexileinentester

Beiträge : 462
Anmeldedatum : 31.10.16
Alter : 55
Ort : Krüzen / Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - Angelo, ein Engel auf 4 Pfoten

Beitrag  Stubsi am Fr 12 Okt 2018, 17:04

12.10.2018

Es fällt schwer beim Anblick dieser Fotos die Tränen zurück zu halten...  traurig

Ausgezehrt und entkräftet war Pointer Angelo auf der Straße unterwegs. Sein Jäger hatte ihn "entsorgt"   wütend1  ,
weil er seinen Ansprüchen nicht genügte - grausamer Alltag für italienische Jagdhunde.  traurig1

Streunende Hunde werden in Italien eingefangen und in eines der privat geführten Tierheime gebracht, die viele Hunde nicht lebend verlassen.  wütend
Besonders Jagdhunde haben keine Chance auf Vermittlung - aber allein auf der Straße unterwegs zu sein bedeutet für viele der Hunde, einen qualvollen Tod zu sterben.

Die Menschen, die Angelo am Rand einer Straße liegend gefunden haben, informierten unsere Tierschutzkollegen von Salva la Zampa.
Sie holten Angelo ab, er konnte nicht mehr alleine aufstehen.  DANKE

Die Tierschützer brachten ihn in die Tierklinik und dort wurde festgestellt, dass Angelo zwei gebrochene Beine hat.
Angelo wurde überfahren, aber das Auto hielt nicht an...man ließ den verletzten Hund einfach liegen...  keine ahnung

Niemand vermisste diesen Hund, niemand versorgte ihn, ob er verletzt war oder nicht, das kümmerte keinen. Man hätte ihn einfach am Straßenrand sterben lassen...  weinen

Nach Einschätzung der Tierärzte die Angelo untersucht haben, können die Brüche gut verheilen, wenn er schnell operiert wird.

Wir suchen einen Päppelplatz für Angelo, gerne zunächst auch eine Pflegestelle, und bitten um Spenden für die Kosten der Operationen und Nachsorge.








_________________
Liebe Grüße
Sonja


hund und katz  Ein Leben ohne Hund ist möglich..... aber unschön  hallo
                                                                 offizielle PSV happy
avatar
Stubsi
Flexileinentester

Beiträge : 462
Anmeldedatum : 31.10.16
Alter : 55
Ort : Krüzen / Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten