Bildertagebuch - EDDIE, eine ganz arme Seele mit einem Schutzengel

Nach unten

Re: Bildertagebuch - EDDIE, eine ganz arme Seele mit einem Schutzengel

Beitrag  Vita am So 16 Sep 2018, 17:22

16.08.2018

Wieder haben wir Eddie in der Pension besucht und uns sehr gefreut, dass Eddie nun so gut aussieht. Seine Narben, die die Katzen in der Perrera ihm "verpasst" haben, sind verheilt und auch Eddies Seele hat Ruhe gefunden, er ist um vieles ruhiger geworden. Die Perrera war ein sehr anstrengendes Kapitel in Eddies Leben gewesen schnief

Doch Perrera ist Vergangenheit und Eddie geht es nun gut, beinahe gut zwinkern  Denn Eddie will natürlich sein Zuhause haben.

Viele Bilder haben wir von Eddie mitgebracht Viel Spaß beim Anschauen Hi

Raus aus dem Zwinger und - erst mal schnüffeln gehen, wer war zuvor hier?













Man kann ahnen was jetzt gleich kommt  pfeif schließlich will auch Eddie hinterlassen dass "er da war"
Pfleger Toni ist Kummer gewohnt  zwinkern und nimmt es gelassen





Erledigt  hihi





Und weiter geht es, mal gucken was noch so los ist









Eddie hat Gill entdeckt und ist aus dem Häuschen   Er kommt angerannt um uns mitzuteilen dass Gill kommt









Jörg war begeistert von Eddie, und Eddie von Jörg  



















Spielaufforderung



okay - eine Runde "raufen"



Dann fang mich doch  hihi



Der Spaß war dann vorüber und wir mussten Eddie wieder verlassen. Ganz sicher werden wir Eddie wieder besuchen gehen wenn..
ja wenn nicht wenn  zwinkern er nicht vor unserem nächsten Besuch in Spanien schon sein Zuhause gefunden hat.

Wir drücken Dir alle Daumen Eddie  daumenhoch

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - EDDIE, eine ganz arme Seele mit einem Schutzengel

Beitrag  annette rügen am Mo 23 Apr 2018, 19:11

23.04.2018

Eddie - eine ganz arme Seele mit einem Schutzengel

Eddie war vor Monaten in der Perrera "gelandet" und eigentlich war "sein Termin" schon längst verstrichen. Doch Eddie hatte einen Schutzengel ???? Unsere Kollegin Sharon, die sich aufopfernd um die Hunde in der Perrera bemüht, konnte den Veterinär von Woche zu Woche überzeugen dass er Eddie nicht........

Es war eine sehr schwere Zeit für Eddie. Sein Zwinger lag direkt neben dem Zwinger, in dem auch Katzen untergebracht sind. Auch für die Katzen ist es schwer dort in der Perrera direkt neben Hunden sein zu müssen ???? Eddie und die Katzen mochten sich nicht, und so manches Mal haben die Katzen durch das Gitter gelangt und Eddie "eine verpasst". So einige Narben hat Eddie dabei davongetragen. Eddie war außer sich. Er wollte eigentlich nur noch eines: raus aus diesem Zwinger und weg von den Katzen. Oftmals hat er verzweifelt versucht dem Zwinger zu entkommen und sich dabei selber an den Beinen verletzt. Mehr und mehr ist Eddie abgemagert. Sein zustand wurde bedenklich. Die Kollegen haben alles versucht, damit Eddie umziehen kann ich einen anderen Zwinger, aber da kein Platz war in den Zwingern, wurde dies erst nach längerer Zeit möglich.

Die Kollegen haben sich große Sorgen um Eddie gemacht. Haben alle Bluttest´s machen lassen und auch ein Blutbild. Es war alles okay, Eddie hatte "nur" immensen Stress.

So ging das nicht mehr weiter für Eddie! Wir konnten erreichen, dass ein Platz, der in einer Pension frei wurde, für Eddie gebucht werden konnte und so ist Eddie nun - endlich ???? - raus aus der ihm so verhassten Perrera.

Sharon beschreibt Eddie als einen zwar großen, aber freundlichen Hund. Ein kräftiger Bursche ist Eddie, und das Laufen an der Leine fiel ihm schwer. Zu stressig war die ganze Situation in der Perrera. Und dennoch hat Eddie es immer sehr genossen, wenn er denn in der kurzen Zeit, die mal aus dem Zwinger raus konnte, etwas Zuneigung ergattern konnte, wie man auf diesem Video sehen kann.


























annette rügen
Leckerlieverteiler

Beiträge : 76
Anmeldedatum : 24.01.18
Alter : 53
Ort : Lauterbach

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten