Bildertagebuch - PEPPONE, der Pointerrüde musste in katastrophalen Zuständen leben und wurde beschlagnahmt...

Nach unten

Bildertagebuch - PEPPONE, der Pointerrüde musste in katastrophalen Zuständen leben und wurde beschlagnahmt...

Beitrag  caro am Do 05 Apr 2018, 20:49

Anfang April 2018

Peppone stammt aus einer Beschlagnahmung einer Züchterin in Italien. Die Hunde lebten dort in katastrophalen Zuständen, einige von ihnen sind in den Zwingern verhungert. Im Oktober 2017 lagen genügend Beweise gegen die die Züchterin vor, so dass die Polizei die Hunde in Obhut nehmen konnte und sie im ansässigen Tierheim unterbrachte. Im März dieses Jahres wurden die Hunde von den zuständigen Behörden freigegeben.

Peppone lebt mit seinem Bruder zusammen, er liebt seinen zweimaligen Ausgang und rennt wie der Wind. Vor kurzem sind die Schwalben zurückgekehrt, um hier zu nisten und leider sind er und sein Bruder hinter den Vögeln her – da sind sie kaum zu halten. Sonst ist er ein netter junger Hund. Er kennt nicht viel und muss noch einiges lernen. Er zieht an der Leine und muss geistig ausgelastet werden. Fressen ist eine seiner Lieblingsbeschäftigungen und da muss er von seinem Bruder getrennt werden. Er streitet nicht, aber er schlingt in sich hinein, um auch an den anderen Napf zu kommen.





















Sein Schwanz ist in einem desolaten Zustand, an jedem Wirbel ist er aufgeschlagen, dass er wie ein Zebra aussieht. Er hat an jedem Gelenk Liegeschwielen – leider können keine Decken in die Zwinger gelegt werden - er würde diese auffressen...













_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 4877
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten