Was tun im Ernstfall

Nach unten

Was tun im Ernstfall

Beitrag  Gast am Do 07 März 2013, 15:22

Erste Hilfe im Notfall!

Die wichtigste Regel: Ruhe bewahren

Nur so kann man richtig entscheiden und handeln, außerdem überträgt sich die Ruhe auch auf den Hund/das Tier.

Notfalltropfen

Zur Beruhigung von Hund/Tier und Halter eignen sich im Notfall Rescue Tropfen/Bachblüten. Sind in jeder Apotheke erhältlich und sollten in der Notfallapotheke nicht fehlen.

Erstversorgung

Eine fachgerechte Erstversorgung durch den Tierhalter bis zum Transport in die tierärztliche Praxis oder Eintreffen des Tierarztes kann entscheidend dazu beitragen, dass Notfälle wie Verletzungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Unterkühlung oder Überhitzung für den Hund glimpflich abgehen.

Um im Ernstfall richtig handeln zu können, sollte man sich die Maßnahmen, die im Einzelfall ergriffen werden müssen, von einem Tierarzt zeigen lassen oder man sollte einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen, dieser wird von vielen Tierarztpraxen angeboten.

Abweichungen von der Normalität kann man selbst einschätzen, wenn man mit einigen Kriterien vertraut ist, die beim Hund zur Beurteilung des Gesundheitszustandes herangezogen werden. Dazu gehören:

- Köpertemperatur.
Sie liegt beim Hund zwischen 37,5°C und 39°C

- Lidbindehaut und Mundschleimhaut:
Sie sind beim gesunden Tier rosa, bei starker Blutung
bzw. Blutarmut porzellanfarben.

- Herz/Pulsfrequenz:
Das Herz schlägt 80 - 120 mal in der Minute und ist an der linken seitlichen Brustwand
fühlbar.

- Atmung:
normal 10 – 30 Atemzüge/Minute sichtbar am Heben und Senken des Rumpfes.

- Pupillen- u. Lidreflexe:
Beim gesunden Tier verengt sich die Pupille bei plötzlichem Lichteinfall. Bei leichter
Berührung des Auges erfolgt ein sofortiger Lidschluss.

Telefon-Nr. des TA parat halten, entweder auswendig lernen oder immer griffbereit haben.

Tierarzt verständigen

Den Notfall beim TA ankündigen, damit dieser bis zum Eintreffen des Tieres eventuell nötige Vorbereitungen treffen kann. Er wird ggf. auch individuelle Hinweise zum Transport geben.

Schnauzenband oder Maulkorb anlegen

Zur eigenen Sicherheit! Ein verletzter oder unter Schock stehender Hund kann unkontrolliert zubeißen, auch wenn er ansonsten gutmütig ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten