Bildertagebuch - Welpenmädchen Lexi wurde in der Perrera abgegeben...VERMITTELT!

Nach unten

Re: Bildertagebuch - Welpenmädchen Lexi wurde in der Perrera abgegeben...VERMITTELT!

Beitrag  charlotte am Mo 14 Mai 2018, 09:55

Mitte Mai 2018

Lexi hat ihr Zuhause gefunden! happy
avatar
charlotte
Keksbäcker

Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 47
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Welpenmädchen Lexi wurde in der Perrera abgegeben...VERMITTELT!

Beitrag  charlotte am Fr 20 Apr 2018, 21:05

Unsere Kontaktdaten finden Sie in Lexis Vermittlungsanzeige:
http://www.hundepfoten-in-not.de/?page_id=1655&hid=697492

Ende April 2018

Lexi ist nun knapp 2 Wochen in Deutschland (Kreis NR) auf ihrer Pflegestelle und zeigt sich als absoluter Sonnenschein!  sunny Immer gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben.  fangmich Total verschmust, stubenrein,  daumenhoch bewegungsfreudig,  hüpf verspielt  huhuuuu und sehr sozialverträglich.  umarm Wirklich ein Träumchen von einem Hund! rose













avatar
charlotte
Keksbäcker

Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 47
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Welpenmädchen Lexi wurde in der Perrera abgegeben...VERMITTELT!

Beitrag  charlotte am Mo 09 Apr 2018, 08:41

Anfang April 2018

Lexi ist Samstag auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen! yatta

Wir werden in Kürze weiterberichten!


Zuletzt von charlotte am Fr 20 Apr 2018, 21:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
charlotte
Keksbäcker

Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 47
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - Welpenmädchen Lexi wurde in der Perrera abgegeben...VERMITTELT!

Beitrag  eva58 am So 11 Feb 2018, 12:36

11. Februar 2018


Die kleine Lexi fand sich plötzlich in einer Perrera wieder - im Alter von noch nicht einmal 6 Monaten...
Hallo ihr Menschen, ich heiße Lexi und bin eine spanische Terrierhündin. Die Menschen nennen meine Rasse „Ratonero Bodeguero Andaluz“... ganz viel Name für so wenig Hund...aber haben wollte mich niemand mehr, da half auch der eindrucksvolle Name nichts. Dabei bin ich knapp ein halbes Jahr alt, ein Baby das sterben sollte...

Was habe ich falsch gemacht? Bin ich zu jung, zu lebhaft, zu verspielt? Oder war ich einfach nur noch lästig? Ich weiß es nicht...eines Tages hat man mich an einen Ort gebracht, aus dem schon von weitem lautes Gebell zu hören war und setzte mich zu einigen anderen Hunden in einen Zwinger. Die haben mich kurz beschnuppert und dann nicht weiter beachtet. Decken oder Kissen hatten wir nicht, wir mussten auf dem Boden schlafen. Für meine Kumpel mit dickem Fell ging das vielleicht noch, aber für mich war das sooo kalt...ich habe doch so ein dünnes Fellchen. Nachts kuschelte ich mich dann immer ganz eng an die anderen Hunde...

Früh morgens kamen immer die Männer mit den Gummistiefeln. Sie brachten uns Futter und Wasser und machten die Zwinger sauber. Dann war der Lärm kaum zu ertragen, alle Hunde waren aufgeregt und bellten wild durcheinander. Ich musste mich beeilen um genug zu Fressen zu bekommen, die Größeren drückten uns Kleine meist zur Seite und wir gingen leer aus...und manche von uns konnten aber auch vor lauter Stress gar nichts fressen.

Wenn die Männer mit den Gummistiefeln später am Tag nochmal wieder kamen, vor einem der Zwinger stehen blieben und die Tür öffneten, wurde es für einen Moment lang ganz still...sie holten einige von uns aus den Zwingern und verschwanden mit ihnen in einen anderen Raum. Die schon länger hier waren schauten ihnen traurig hinterher – sie wussten, dass sie nicht wieder kommen würden. Wir konnten ihre Angst riechen und wir konnten riechen, dass sie nicht mehr lebten, wenn sie schließlich mit einem Auto weggebracht wurden...

Zwischendurch kamen immer wieder ein paar freundliche Menschen, die uns aus den Zwingern holten und mit uns spazieren gingen. Ich war immer ganz aufgeregt, wenn ich sie hörte und freute mich so, hier raus zu kommen. Insgeheim hoffte ich, dass sie mich einfach mitnehmen würden und ich nicht zurück in den Zwinger gebracht würde...das kam manchmal vor und wer weiß, vielleicht wäre ich eines Tages auch dabei...“

Lexi hatte Glück, sie war dabei. Unsere Tierschutzkollegen von „Helping the perrera dogs“ haben sie in eine Pension gebracht. Dort wartet sie nun darauf, dass wir ein neues Zuhause in Deutschland für sie finden.

Lexi ist ein besonders hübsches kleines Bodeguero-Mädchen. Die Tierschützer beschreiben sie als ruhig und ausgeglichen und sehr anhänglich. Sie geht bereits gut an der Leine und ist mit anderen Hunden sehr verträglich. Mit einer Schulterhöhe von rd. 37 cm und einem Gewicht von gerade einmal 7 kg braucht die Kleine dringend einen Päppelplatz.

Sie mögen die kleinen schlanken Terrier, die jeden mit ihrer Freundlichkeit und Lebensfreude begeistern und Sie sind auch bereit, sich auf das Abenteuer „Welpe“ einzulassen ? Dann melden Sie sich bitte bei unserer Ansprechpartnerin, Lexi wartet sehnsüchtig darauf, endlich ein eigenes Zuhause haben zu dürfen.







avatar
eva58
Streichelexperte

Beiträge : 799
Anmeldedatum : 10.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Welpenmädchen Lexi wurde in der Perrera abgegeben...VERMITTELT!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten