Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Nach unten

Re: Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Beitrag  caro am Do 17 Mai 2018, 20:07

Mai 2018

Im April 2018 durfte Cooper dann endlich seine Reise in eine Pflegestelle in Deutschland antreten. Anfangs war die Umgewöhnung für den kleinen Mann nicht leicht. Es ging ihm nicht gut und er erbrach sich oft und zog sich zurück. Eine Untersuchung beim Tierarzt hat leider ergeben, dass Cooper an einem Megaösophagus (einer krankhaften Erweiterung der Speiseröhre) leidet. Er muss nun im Stehen aus der Hand gefüttert werden, damit das Futter im Magen ankommt und dort auch bleibt. Mittlerweile hat Coopers Pflegestelle ein Futter gefunden, das er gut verträgt.
Das tut ihm gut, denn nun entwickelt er sich immer mehr zu einem lustigen Kerlchen. Cooper rennt mit den großen Hunden mit und findet auch das Sofa ganz toll. Spaziergänge findet er mittlerweile auch ganz toll, er ist ein ganz lieber kleiner Kerl.

Wir hoffen, dass Cooper nun endlich eine Familie findet, die ihn so nimmt wie er ist. Sicher wird er es Ihnen danken...

Über Paten für Coopers Tierarztkosten würden wir uns sehr freuen.



























_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 4927
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Beitrag  charlotte am Mo 09 Apr 2018, 13:06

Anfang April 2018

Cooper ist auf seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen! yatta

Wir werden in Kürze weiter berichten!
avatar
charlotte
Hundeflüsterer

Beiträge : 2355
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 47
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Beitrag  caro am Mi 07 Feb 2018, 21:22

Februar 2018

Unser Cooper hat in Murcia von einer hundelieben Familie Besuch bekommen. Die Familie hat uns etwas dazu geschrieben und ein paar Aufnahmen gemacht, die sie uns zur  Verfügung gestellt haben:


Liebe Frau Tölle,
heute Vormittag waren wir im Refugium und sind sehr beeindruckt von Nieves Arbeit! Wir hatten ein wenig Sorge, dass wir vielleicht zu bedrückt wieder gehen würden. Aber so war es nicht! So schlimm wie es ist, dass überhaupt Hunde verlassen und gequält werden, so gut macht Nieves ihre Sache. Wir haben keinen Hund gesehen, der apathisch oder vernachlässigt in einer Ecke lag - im Gegenteil waren alle interessiert und genossen die Aufmerksamkeit. Im Nebenzwinger von Cooper haben Storm und ein anderer Hund so temperamentvoll und ausdauernd gespielt, dass das Zusehen eine Freude war...
Cooper hat sich über unsere Leckerli und Streicheleinheiten gefreut. Er macht einen recht guten Eindruck- nicht elend oder niedergeschlagen. Cooper hat viele verheilte Stellen, aber auch ein oder zwei offene Stellen am Ohr. Wir haben ihm Leisguard zur Stärkung des Immunsystems mitgebracht. Außerdem 2 Säcke Hundefutter für kleine Hunde und Decken. Wir würden uns freuen, wenn wir mehr tun könnten...

Liebe Grüße aus Puerto de Mazarron









Vielen herzlichen Dank an die nette Familie für den Besuch und die Spenden!

_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 4927
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Beitrag  charlotte am Do 01 Feb 2018, 16:29

Anfang Februar 2018

Nun waren wir, wie jeden Winter, in Murcia, und konnten den Cooper  rose selber kennenlernen. Er hat auch unsere Herzen im Sturm erobert.  lieb Ein ganz besonderes Wesen, unaufdringlich und ein anderes Wort als LIEB, fällt einem  nicht ein wenn man ihn sieht. Er möchte einfach nur gefallen und fordert nicht. rose1
Ich habe ihn auf den Schoss genommen und mit ihm geschmust. Er hat sich an mich geschmiegt und es einfach nur ganz still genossen. Dann ist er eingeschlafen und war sehr entspannt.
Das Leben hier ist sehr stressig. Auch wenn er hier in Sicherheit ist, ist es doch kalt und laut. Das permanente Hundegebell zermürbt die Tiere. schnief
Wir hoffen so sehr, das er ein Zuhause findet, indem er zur Ruhe kommen kann, er hat es so verdient. daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck










avatar
charlotte
Hundeflüsterer

Beiträge : 2355
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 47
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Beitrag  eva58 am Mi 03 Jan 2018, 17:47

03. Januar 2017

Wo er herkommt wissen wir nicht. Aber nun ist er da und erweicht die Herzen der Tierschützer mit seinem traurigen Blick. Ganz bestimmt hatte er noch kein schönes Leben. Und Leishmaniose positiv ist er auch noch. Ein ganz armes Kerlchen, das so gern eine Familie hätte.



Die Tierschützer haben ihm den Namen Cooper gegeben. Cooper (Schulterhöhe: ca. 36 cm) hat einen traumhaften Charakter. Ganz sanft zu Menschen und auch mit anderen Hunden ist er immer freundlich. Wir hoffen das hilft ihm und er findet eine Familie die ihn nimmt wie er ist. Sicher wird er es ihnen danken.

Über Spenden für Coopers Tierarztkosten würden wir uns sehr freuen.







avatar
eva58
Streichelexperte

Beiträge : 798
Anmeldedatum : 10.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Cooper, so jung und schon sooo traurig...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten