Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Iwi am So 22 Okt 2017, 02:29

Hallo an Alle,

vielleicht habt Ihr mich ja schon auf der Hundepfoten-in-Not-Seite gesehen und gelesen, dass ich ein „wunderhübscher“ (steht wortwörtlich da, ehrlich!!) Setter bin und ein eigenes Körbchen suche!

Ich bin 9 Jahre jung, im Juni von Italien nach Deutschland gekommen, und hier ging es mir das erste Mal in meinem Leben so richtig gut Smile . Schaut mal in mein Bildertagebuch, da hat meine Pflegemama Ilka tolle Bilder und sogar kleine Filmchen von mir eingestellt, die bei der Suche nach „meiner“ Familie helfen sollten. Drei Monate war ich auf dieser tollen Pflegestelle, und ich hatte alles, was mein Hundeherz begehrte: Eine ganz liebe Pflegemama rose1 und obendrein noch zwei nette Kumpel, mit denen ich mich wirklich gut verstanden habe. Aber irgendwie habe ich geahnt, dass das nur vorübergehend war und es irgendwo ein Körbchen oder vielleicht sogar ein Sofa gibt, das ganz alleine mir gehören würde,.... und darauf habe ich gewartet ungeduldig .

Und das Warten hat sich echt gelohnt! Irgendwann Ende August haben wir Besuch bekommen, ein dreifarbiger Hundekumpel und zwei nicht mehr so ganz junge, aber sehr nette Leute, die mir und sogar meinen beiden Hausgenossen ein Leckerchen mitgebracht haben. Obwohl sie sich ziemlich lange mit Pflegefrauchen unterhalten haben, haben sie nicht vergessen, dass ja eigentlich ich die Hauptperson war und die Stellen, an denen ich am liebsten gestreichelt werde, haben sie auch sofort gefunden!
Meine Pflegemama hat ihnen dann noch gezeigt, dass ich eigentlich auch sehr gerne ein "Schoßhund" geworden wäre:



Aber dann sind sie wieder weggefahren und ich dachte schon, das war´s dann wohl, die sehe ich nie mehr! Doch dann waren sie auf einmal wieder da, hatten ein tolles neues Halsband mit Sternchen für mich in der Tasche, ein nagelneues Geschirr (sehr bequem übrigens!) und diese supertollen Leckerchen vom ersten Besuch haben sie auch nicht vergessen. Klar, dass ich sie nicht mehr aus den Augen lassen konnte und ihnen auf Schritt und Tritt gefolgt bin. Als sie sich dann aber von Pflegefrauchen verabschiedet haben, habe ich mich gewundert, dass sie so traurig geguckt und sogar geweint hat. Und dann sind wir in dem blauen Auto ziemlich lange gefahren, ich durfte auf dem Rückitz (angeschnallt natürlich) sitzen und wurde die ganze Zeit gekrault.

Unterwegs habe ich dann erfahren, dass wir jetzt zu meinem neuen Zuhause fahren und dass es mir da sicher gefallen wird. Ich war gespannt und natürlich auch ein bisschen aufgeregt! Doch bevor wir angekommen sind, haben wir erst mal einen kleinen Spaziergang und das natürlich auch „festgehalten“:



Und dann waren wir endlich da! Natürlich habe ich als erstes den Garten inspiziert, und was habe ich da entdeckt? Es gibt hier tatsächlich noch so einen, der genauso aussieht wie ich!! Ich konnte es nicht fassen und war vor Schreck stockesteif. Hab´ mich nur gewundert, dass mein neues Herrchen und Frauchen so gelacht haben!! Und dann haben sie das Rätsel gelöst...., es war ein Spiegel, der wohl den kleinen Garten „optisch“ etwas vergrößern soll (...schon komisch, was Menschen alles so machen!).



Der Garten ist zwar klein, reicht aber aus, um faul in der Sonne zu liegen, ab und zu ein kleines Spielchen zu machen, einfach nur „in die Gegend gucken“ oder mit Frauchen im Strandkorb zu relaxen:







Meine neue Familie ist nicht sehr groß, Cinja und Rocky gehören schon lange dazu und haben  „Gewohnheitsrechte“, d.h. ich muss mir die Streicheleinheiten mit Cinja und Rocky, dem roten Kater, teilen.
Cinja (Frauchen sagt, sie ist eine „Entlebucherin“) hat mich zwar am Anfang ein paarmal angeranzt, weil ich ihr wohl etwas zu aufdringlich war, aber inzwischen kommen wir gut miteinander aus. Manchmal schlafen wir sogar zusammen auf einem Sofa:




Nur an Rocky muss ich mich noch gewöhnen. Frauchen sagt immer: „Das ist Rocky, er gehört zur Familie und ist ganz lieb, also benimm dich!“ Aber wie soll ich mich denn „benehmen“, wenn ich nicht so richtig an ihn rankomme? Wenn ich ihm zu nahe komme, rettet er sich nämlich immer hinter so ein komisches Gitter, und ich komm nicht mehr dran.

Neuerdings ist er aber etwas mutiger geworden, kommt jeden Abend ins Wohnzimmer (das mit Herrchen, Frauchen, Cinja und mir eigentlich schon voll genug ist) und legt sich ganz frech auf Frauchens Schoß, ganz dicht neben mich!! Zu gern würde ich ihn da wegjagen, aber Frauchen lässt mich nicht; sie passt ganz genau auf, dass ich auf meinem Platz bleibe und mich „benehme“. Langsam denke ich, dass es für alle besser ist, wenn ich ihn einfach ignoriere, er muss ja nicht unbedingt mein Freund sein (sagt Frauchen immer).

Ínzwischen bin ich schon ganz vielen Leute vorgestellt worden, Verwandten, Freunden und Nachbarn, und alle waren total freundlich zu mir, haben mich gestreichelt und gesagt, dass ich ein ganz "Hübscher" bin. Das fand ich natürlich toll, und jetzt sind sie alle auch meine Freunde!

Gestern waren wir bei einer Frau Doktor. Sie ist gaaanz hübsch und hat mich überall gestreichelt, mit einem komischen Ding in mich reingehört, mir ganz tief ins Maul und in die Augen geschaut. Und dann hat sie gesagt: "Kaum zu glauben, dass er schon neun Jahre alt ist, er sieht viel jünger aus!" Das stimmt genau, und weil sie das so schnell erkannt hat, mag ich sie jetzt noch viel mehr verliebt ! Da gehe ich gerne wieder hin!

Frauchen hat jetzt eine Menge zu tun, Herrchen natürlich auch, aber nicht ganz so viel. Frauchen muss jetzt nämlich immer zwei „Hunderunden“ gehen gassi1 :
Eine kürzere mit uns beiden (weil Cinja Arthrose hat und nicht so weit laufen kann) und dann anschließend eine lange mit mir, weil ich (und Frauchen natürlich auch) mehr Bewegung haben muss. Und seit einer Woche gibt es noch etwas Neues: Ich darf jetzt draußen „speisen!“
Das hat Martina angeordnet!! Martina ist eine Hundetrainerin, aber eine ganz nette. Und bei ihr waren wir zu Besuch. Sie hat einen ganz tollen, großen, eingezäunten Garten mit einem großen Teich, und Cinja und ich durften frei laufen und uns alles ganz genau anschauen. Dass der Teich mit den Goldfischen und Seerosen nur zum Anschauen und nicht zum Baden war, konnte ich ja nicht wissen. Und als Herrchen und Frauchen „Mailo, zurück“ geschrien haben, war es schon zu spät, ich war schon drin! Gut, dass Martina mich "gerettet" hat, denn das Wasser war ganz schön kalt! Deswegen war ich auch froh, dass wir dann gleich rein gegangen sind.

Auch hier durfte ich frei laufen und alles angucken und ausprobieren, was ich wollte. Martina hat mich nur beobachtet und leise mit Herrchen und Frauchen geredet,.....und jetzt weiß ich auch, über was sie gesprochen haben: Ich soll eine engere Bindung zu Herrchen und Frauchen aufbauen, und das geht wohl am besten, wenn ich mein Futter ab sofort nicht mehr zu Hause in meiner Futterschüssel serviert bekomme, sondern unterwegs, und nur dann, wenn ich auf „Mailo, schau mal her!“ reagiere! Das war anfangs gar nicht so leicht, denn draußen ist ja immer so viel zu sehen und zu schnüffeln, und es passiert eben oft, dass ich alles andere vergesse, auch Herrchen und Frauchen, die ja am anderen Ende der Leine hängen! Aber nachdem ich dann am ersten Abend mit (fast) knurrendem Magen zu Bett gegangen bin, habe ich es mir gemerkt denken1 ! Frauchen sagt, dass es schon ganz gut klappt mit dem Zurückschauen und Zurückkommen, es kann zwar noch besser werden, aber es ist ja auch erst der Anfang!

Das Autofahren macht mir immer noch nicht so richtig Spaß. Zuerst hatte ich den großen Kofferraum ganz für mich alleine, aber da konnte ich einfach nicht ruhig sitzen oder liegen bleiben, andauernd musste ich mal rechts und mal links durch´s Hundegitter schauen. Frauchen hatte schreckliche Angst, dass ich mich bei einer Vollbremsung schlimm verletze, und deshalb habe ich jetzt eine eigene Box bekommen. Da drin gefällt mir das Autofahren zwar auch nicht besser, aber ich kann wenigstens nicht mehr hin und her rutschen oder fallen , wenn es um die Kurven geht. Und gestern bin ich doch tatsächlich in der Box eingeschlafen!! Ist vielleicht doch nicht so schlimm, wie ich zuerst dachte! Außerdem weiß ich ja jetzt auch, dass es nach dem Autofahren immer spannend wird, weil wir dann meistens einen tollen Spaziergang machen, da, wo ich noch nie gewesen bin.

Ihr seht also, ich habe wirklich Glück gehabt mit meiner Familie, es gefällt mir richtig gut hier  freu ! Bei schönem Wetter bin ich meistens im Garten und gucke zu, wie Frauchen alles hübsch macht, zwischendurch spielen wir immer mal mit dem Ball oder dem Kong, dann muss ich auch öfter mal nachsehen, ob meine versteckten Leckerlis noch an ihrem Platz sind und Cinja oder Rocky sie nicht geklaut haben und dann habe ich die wichtige Aufgabe, Nachbars Kater "in Schach zu halten", damit er ja nicht in unseren Garten kommt:



Alleine sind wir so gut wie nie, Frauchen ist immer bis mittags zu Hause und Herrchen nachmittags. Streicheleinheiten bekommen wir so viele, wie wir wollen, und das ist eigentlich immer. Zum Lachen gibt es auch immer was, und weil ich das übrigens auch ganz prima kann, freut sich Frauchen jeden Tag darauf, schon morgens, wenn sie uns weckt! Sie sagt immer: "Wenn man dieses Lachen sieht, hat man sofort gute Laune und der Tag kann nur noch schön werden!" (Das muss wohl stimmen,denn genau das hat meine liebe Pflegemama Ilka nämlich auch schon gesagt!)

Am allerschönsten ist es aber abends, wenn wir es uns alle zusammen auf dem Sofa bequem machen, d.h. so richtig bequem ist es eigentlich nur für Cinja und mich, denn Herrchen muss sich meistens das Sofa mit Cinja teilen, d.h. ihm bleibt nur ein ganz schmaler Streifen zum ausstrecken.
Für Frauchen ist leider auch nur noch ein kleines Plätzchen übrig. Doch mit dem großen Hocker davor ist es wohl auch ganz bequem, denn sie setzt sich immer freiwillig auf den freien Platz neben mir. Und wenn ich dann noch ein bißchen näher rücke und meinen Kopf auf ihren Schoß lege, ist sie so richtig zufrieden - und meine Welt ist in Ordnung!

Irgendwann werde ich mich auch mit Rocky arrangieren, denn er gehört ja, wie gesagt, zur Familie!

So, nun habt Ihr mein neues Zuhause und meine Familie kennen gelernt. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken und zu erleben, und wenn Ihr möchtet, melde ich mich irgendwann wieder und berichte Euch, ok?

Bis dahin bleibt alle schön gesund und genießt die Zeit mit Euren Lieben.

Euer Mailo (früher Lapo)



Zuletzt von Iwi am Mo 23 Okt 2017, 11:17 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Iwi
Traumtänzer

Beiträge : 5
Anmeldedatum : 07.08.17
Alter : 66
Ort : Spangenberg OT Bergheim

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Irubis am So 22 Okt 2017, 09:22

Lieber Mailo,
das ist ja ein toller Bericht. Ich hoffe, du hast keine Schlafstörungen, dass du Frauchen mitten in der Nacht solche Storys diktierst lol!
Offenbar hast du ein echtes Glückslos gezogen, darüber freue ich mich sehr. Die Fotos von dir sind auch toll. Am besten gefallen mir das Spiegel- und das Schoßhündchen-Bild grins
Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß im neuen Zuhause und freue mich auf weitere Berichte von deinen Erlebnissen.

winke
Iris

_________________
"Es gibt nichts Gutes - außer man tut es"
(Erich Kästner)
avatar
Irubis
Rudelbeschützer

Beiträge : 1219
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 55
Ort : 01855 Sebnitz

http://www.ferienwohnung-hertigswalde.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Frau Wuff am So 22 Okt 2017, 11:17

Hi Hallo Mailo,

da hast Du uns ja einen schönen Bericht geschickt
und Dein Frauli war doch richtig lieb, daß Sie den für Dich geschrieben hat.

Du bist ja ein richtiger Glückspilz, daß Du so ein liebevolles Zuhause gefunden hast.
Auch ich finde, daß Du ein wunderschönes Kerlchen bist caro
Das hast Du ja sicher auch im Spiegel selber gesehen lol! oder ewa nicht ?

Ich wünschte jede Fellnase hätte so ein Glück.

Weißt Du, ganz viele Menschen stört es gar nicht, wenn sie so wenig Platz auf dem Sofa haben,
viel wichtiger ist Ihnen, daß so ein liebes Felltierchen zum knuddel neben Ihnen liegt.
Es gibt nämlich nichts Schöneres gemeinsam und gemütlich auf dem Sofa zu kuscheln zwinkern

Ich hoffe Du erzählst uns öfter einmal,  was Du so erlebst.

Lass Dich weiter schön betüddeln und vertrag Dich mit Deinen Mitbewohnern zwinkern

.
avatar
Frau Wuff
Sturmerprobt

Beiträge : 1873
Anmeldedatum : 17.05.13
Alter : 58
Ort : Weserbergland-NRW

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Anika am So 22 Okt 2017, 14:30

Was für ein schöner Bericht Vielen Dank dafür!!
Und du bist wirklich ein sehr hübscher Junge caro
avatar
Anika
Menüzubereiter

Beiträge : 1381
Anmeldedatum : 11.02.13
Alter : 29
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Corinna am Mo 23 Okt 2017, 16:01

Ciao Lapo,

es ist so schoen von dir zu lesen
freue mich riessig dass du jetzt so glucklich bist.

ganz lg Corinna
avatar
Corinna
Sockenverteidiger

Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 49
Ort : Mailand, Italien

http://www.salvalazampa.eu

Nach oben Nach unten

DANKE !!

Beitrag  Iwi am Di 24 Okt 2017, 23:45

Hallo, Ihr Lieben,

ein dickes DANKE an Euch alle, dass Ihr meine Happy-End-Geschichte gelesen habt, obwohl sie soooo lang geworden ist, aber wenn ich einmal zu schreiben (besser: zu diktieren angefangen habe pc ), kann ich gar nicht mehr aufhören.
Ein dickes DANKE auch an alle, die so lieb geantwortet haben, darüber freue ich mich immer ganz doll.
Und dann noch ein ganz besonders dickes Dankeschön an Corinna aus Mailand; ich hab´ mich so gefreut, dass sie mich nicht vergessen hat kuss. *)

Ganz bestimmt hört Ihr irgendwann wieder von mir, aber erst wenn ich mit meiner Schule fertig bin, dann habe ich bestimmt ganz viel zu erzählen.

Euer Mailo Hi

*) Liebe Corinna, grüß´ alle Fellnasen von mir und sag´ ihnen, dass ich ganz doll die Pfoten drücke, damit sie bald auch so eine liebe Familie finden wie ich!
avatar
Iwi
Traumtänzer

Beiträge : 5
Anmeldedatum : 07.08.17
Alter : 66
Ort : Spangenberg OT Bergheim

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Jenny am Mi 25 Okt 2017, 14:37

Ihr zwei sehr sehr symphatisch aus drück . Es freut mich sehr, daß Mailo so ein schönes Zuhause bekommen hat und ich wünsche Euch viel Freude miteinander.
avatar
Jenny
Hunde(v)erzieher

Beiträge : 528
Anmeldedatum : 05.01.14
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Anne am Mi 25 Okt 2017, 20:36

h3

Hallo liebe Ina

Danke für den tollen Bericht von Mailo. Schön, dass er ein so liebevolles Zuhause gefunden hat.  Bilder oder weitere Geschichten von ihm, sind immer herzlich willkommen.  herbst2
avatar
Anne
Sockenverteidiger

Beiträge : 249
Anmeldedatum : 09.11.14
Ort : 74078 Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Cordula am Mi 25 Okt 2017, 21:16

Hallo Mailo schön was du alles so erlebst. Bin schon jetzt gespannt auf
weitere Berichte. Hello

_________________
Liebe Grüße Cordula, Cara, Birko, Pflegefloh Nami und Nonna Abu für immer im Herzen
Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt
werden, wie dort Tiere behandelt werden. Mahatma Gandhi
avatar
Cordula
Hündeflüster/in

Beiträge : 1775
Anmeldedatum : 05.02.13
Alter : 45
Ort : Schwarzwald

Nach oben Nach unten

Re: Ich, Mailo (früher Lapo), habe mein Kuschelkörbchen gefunden!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten