Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Di 11 Apr 2017, 14:55

Hallo liebe Tagebuchleser!

wir waren einige Tage an der Nordsee und hatten eine wunderschöne Zeit.
Wir haben auch ein paar Bilder mitgebracht.  Hi






Ihre beste Freundin "Fila" darf an ihrer Seite nicht fehlen  grins









So ein Flokati kann auch sehr bequem sein  grins





Ginger und Rudel wünschen frohe Ostern  Os1  grins





Bis zum nächsten Mal winke

_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Di 24 Jan 2017, 19:33

Liebe Tagebuchleser,

wir haben mal wieder wunderschöne Winter - Bilder von Ginger gemacht.
Ich könnte sie den lieben langen Tag fotografieren. Sie sieht einfach immer gut aus.  caro





















Ginger findet den Winter allerdings blöd, da sie wegen der Unebenheiten total unsicher beim Laufen ist. Aber zum Glück ist der Winter nur von kurzer Dauer  grins



Bis bald Hi

_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Do 21 Jul 2016, 18:55

Lange haben wir uns nicht mehr gemeldet...

Was gibt es neues?

Ginger lebt jetzt als Dauerpflegehund bei ihrer Pflegefamilie und wir möchten ihr nicht mehr zumuten, noch einmal umziehen zu müssen und Gefahr zu laufen, wieder abgelehnt zu werden.

Wir bedanken uns im Namen von Ginger an die Paten, die ihr dieses Leben ermöglichen.

An dieser Stelle möchte ich gerne nochmal etwas ausholen und über Gingers bisheriges Leben berichten:

Die Geschichte von der kleinen Zaubermaus Ginger zeigt wieder einmal, dass vieles im Tierschutz nicht vorhersehbar ist und es doch oft auch anders kommt, als man es erwartet.

Nach langer Zeit in der Auffangstation in Spanien durfte Ginger Ende 2012 endlich in eine Pflegefamilie ausreisen. Es hat alles super geklappt. Sie war sofort Teil des Rudels und hat sich mit allem und jedem prächtig verstanden. Es dauerte auch nicht lange, da war eine scheinbar perfekte Endstelle gefunden und Ginger durfte ausziehen. Was keiner zu diesem Zeitpunkt ahnte, es war nur von kurzer Dauer. Anfang Februar 2013 kam Ginger wieder zurück, weil sie fast vollständig blind ist. In der Pflegefamilie ist es nicht aufgefallen, denn sie orientierte sich am Rudel.




Also wurde Ginger einem Augenspezialisten vorgestellt und es stellte sich die Diagnose Grauer Star. An sich nicht allzu tragisch und operativ gut zu behandeln. So wurde Ginger auch am Auge operiert und die Linse wurde entfernt. Die Erfolgsaussichten stehen bei dieser OP eigentlich sehr gut und die OP an sich ist auch vielversprechend verlaufen, doch leider hat sich die Netzhaut abgelöst und sie ist sie auf dem rechten Augen vollständig erblindet. Auf dem linken Auge hatte sie noch eine Sehkraft von knapp10%. Ginger musste täglich Augentropfen bekommen, das war die einzige Einschränkung die vorhanden war. Sie selbst hatte keine Probleme mit ihrer Blindheit und sie kam in ihrer Umgebung auch super klar – selbst wenn mal die Möbel umgestellt wurden.

Und dann kam das große Glück von Ginger: Es wurde eine Familie mit vorhandenem Hund gefunden und Ginger’s Leben schien perfekt. Sie zog bei ihrer Pflegefamilie wieder aus – es war eine schwere Entscheidung für die Pflegefamilie, die die kleine Maus schon sehr ins Herz geschlossen hatte.

Im Spätsommer kam der große Schock für alle: Ginger muss aus der Familie weg, da die Lebensumstände sich gravierend geändert hatten. Die bisherige Pflegefamilie zögerte nicht lange und Ginger kam in ihr „altes“ Zuhause zurück. Der kleinen Maus ging es gar nicht gut, als sie ankam. Sie hatte Herzprobleme und schlechte Organwerte. Das rechte Auge war stark angeschwollen, da ihr leider nicht regelmäßig die Augentropfen verabreicht wurden. Sie wurde direkt wieder beim Augenarzt vorgestellt und die Diagnose war erschreckend: Der Augeninnendruck war um ein Vielfaches zu hoch und die Maus muss unglaubliche Kopfschmerzen erleiden. Es blieb keine andere Möglichkeit… Das Auge musste entfernt werden. Die OP hat sie gut überstanden und nach allem was die Maus durchmachen musste, wurde entschieden das sie als Dauerpflegi in ihrer Pflegefamilie bleiben darf. Nach der OP ist sie richtig aufgeblüht, die Herzprobleme sind wie weggeblasen und die kleine Ginger interessiert es sowieso nicht, ob das Auge da ist oder nicht. Blind ist sie ja sowieso…;-)

Man kann ihr einen weiteren Umzug nicht zumuten. Ginger hat immer in Stresssituationen Probleme mit ihren Organen. Leber und Herz verkraften das nicht und die Werte verschlechtern sich dann immer extrem. Und das alles wäre ohne Patenschaften gar nicht möglich. Deswegen auch noch mal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Paten von Ginger. Auch mit einem kleinen Beitrag können Sie großes möglich machen! VIELEN DANK!


Winter 2014















Bilder aus 2015



























Winter 2016







Mai 2016




_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Fr 26 Dez 2014, 17:59

17.12.2014

Ginger hat die OP gut überstanden Hi



19.12.2014

heute wurde der Druckverband entfernt





Jetzt hat die Maus endlich keine Schmerzen mehr und das ist doch das Wichtigste.

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar "

Auf diesem Wege auch nochmal einen lieben Dank an all die Menschen, die an Ginger gedacht haben kuss



26.12.2014

In den nächsten Tagen werden die Fäden gezogen und dann hat sie  endlich alles überstanden und ist diesen blöden Augenschutz los.
Dann kann sie endlich wieder durch die Gegend flitzen und mit den anderen Hunden toben grins

_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Di 16 Dez 2014, 14:17

Wir waren heute wieder zur Kontrolle in der Augenklinik.
Wie vermutet war der Augendruck wieder viel zu hoch. Wir haben uns dazu entschlossen, das Auge entfernen zu lassen, damit sie keine Schmerzen mehr haben muss.
Morgen (17.12.14) wird Ginger das rechte Auge entfernt .

engel tränen

_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Mi 26 Nov 2014, 10:12

Ginger´s Glück hat leider nicht lange angehalten.
Sie ist seit September 2014 wieder in ihrer alten Pflegestelle.
Was gibt es neues zu berichten:
Mittlerweile ist Ginger komplett erblindet. Auf der rechten Seite hat sich ein Glaukom gebildet. Über kurz oder lang muss das rechte Auge entfernt werden .
In ihrer gewohnten Umgebung verhält sie relativ sicher. Außerhalb ihrer gewohnten Umgebung ist sie stark verunsichert und bewegt sich kaum. Wir arbeiten daran ihr die Unsicherheiten zu nehmen. Sie tut sich noch relativ schwer, dass ihre Welt nur noch dunkel ist. Ginger orientiert sich sehr stark an anderen Hunden oder auch ihrer Pflegefamilie – spürt sie aber keine Nähe mehr verfällt sie in eine „Schockstarre“. Sie steht da und versteht die Welt nicht mehr, dass sie auf einmal alleine zu sein scheint. Sobald sie merkt, dass doch noch jemand bei ihr ist, freut sie sich und läuft schwanzwedelnd weiter.
Zusätzlich leidet sie an einer Herzschwäche – wenn sie Ginger ein zufriedenes Leben führt macht die Herzschwäche keine Probleme.

Im Dezember haben wir wieder einen Kontrolltermin in der Klinik.

Sobald es neues gibt, werden wir berichten... Hi

Ein paar Bilder von unseren Nordseeurlaub...














_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Sa 18 Mai 2013, 16:42

Wir haben uns lange nicht gemeldet.

Nachdem Ginger die Op gut überstanden hat und auch den Sehtest erfolgreich gemeistert hat, waren wir alle so happy über das Ergebnis, dass Ginger auf dem rechten Auge wieder sehen kann.
Gestern waren wir mit der Zaubermaus zur Nachkontrolle in der Augenklinik. Leider musste die Ärztin feststellen das sich die Netzhaut vom operierten Auge abgelöst hat. :-(D.h, die OP war leider ohne Erfolg und die Maus ist auf dem rechten Auge blind.
Aber das ändert nichts an ihrem bezaubernden Wesen, mit dem Herzen kann sie immer noch sehen... und das ist viel wichtiger caro caro
Sie kommt mit der Behinderung gut zurecht und wird auch gut damit Leben können.


























_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Mi 20 März 2013, 12:52

Klein Gingi hat die Op gut überstanden happy




Es wurde erstmal nur das rechte Auge operiert da die Linse schon sehr hart und missgebildet war.
Die Linse wurde entfernt und die Süße wird jetzt auf dem rechten Auge weitsichtig sehen können.
Die Ärztin war guter Dinge und meinte , dass sie sogar schon auf dem Auge sehen müsste.
Natürlich geht das alles nicht von heute auf morgen. Wenn der graue Star angeboren war muss sie sich auch erstmal an das Sehen können gewöhnen.
Im Moment bekommt sie noch verschiedene Augentropfen und in einer Woche haben wir wieder einen erneuten Untersuchungstermin.

Wir werden weiter berichten winke

_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am Mo 11 März 2013, 12:04

Leider hatte die Maus noch nicht viel Glück in ihrem Leben.
Der Perrera gerade so entkommen, Ewigkeiten in der Auffangstation gefristet.
Dann nun endlich nach sehr langer Zeit durfte sie dann in ihre Pflegestelle
nach Deutschland reisen. Nach gar nicht all so langer Zeit fanden wir auch
ihr endgültiges Zuhause. Leider war dies auch nur von kurzer Dauer.
Bei Ginger wurde diagnostiziert ,dass sie grauen Star hat und nur noch 20%
Sehvermögen hat - sie musste ihr Zuhause nach so kurzer Zeit wieder
verlassen. Nun lebt sie wieder in ihrer alten Pflegestelle und blüht richtig
auf.
Dort wird sie nun gesund gepflegt.
Ginger wurde einem Augenspezialist vorgestellt und die Aussicht, dass die
kleine wieder Sehen kann stehen recht gut happy

Ginger wird kommenden Freitag operiert und wenn alles klappt und die Netzhaut noch intakt ist, werden
beide Augen operiert und sie wird zumindest wieder Weitsichtig sein. ..wir brauchen ganz dringend alle Daumen und Pfoten
engel engel engel engel engel




















Wir werden weiter berichten winke


_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Ginger - ein steiniger Weg ins Glück

Beitrag  Inge am Fr 08 Feb 2013, 18:25

http://www.hundepfoten-in-not.de/?page_id=1655&hid=591756

22.11.2012

Ginger ist endlich in ihrer Pflegestelle angekommen. Viel zu lange musste die Schönheit in Spanien warten.
Wir können gar nicht verstehen warum

Sie hat wunderschönes langes und kuschelweiches Fell wie ein Teddybär und einen wunderschönen ausgeprägten Setterkopf  
Sie sucht sehr die Nähe zu den Menschen und auch zu den Hunden. Im Spiel mit den Hunden ist sie noch sehr zurückhaltend.
Im Haus ist sie sehr unauffällig. An den Katzen zeigt sie keinerlei Interesse.


Hier noch ein kleiner Steckbrief!

Größe:53cm

Gewicht: 19kg

Alter :lt.Pass 2010

Wesen: lieb, verschmust, lernwillig, verspielt,anhänglich, rudeltauglich, katzenverträglich...

Verhalten gegenüber Menschen: immer freundlich und sehr anhänglich

Verhalten gegenüber anderen Hunden: keine Probleme

Verhalten gegenüber Katzen: 100% katzentauglich (im Haus)

Stubenreinheit: 100%

Ängste: keine

Grundgehorsam: in Ausbildung

Leinenführigkeit: sie läuft sehr ruhig an der Leine

Spiel: sie spielt gerne mit anderen Hunden ist aber noch sehr zurückhaltend

Jagdtrieb: vorhanden

Treppe: kein Problem

Alleinbleiben: keine Probleme

Gesundheit: blind

Autofahren: keine Probleme


Bilder aus Spanien:





Bilder von ihrer Ankunft:

Ist sie nicht wunderschön?

















avatar
Inge
Schuhputzer

Beiträge : 822
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten