Bildertagebuch - Alwin, ein Junghund vom Pech verfolgt, hofft auf das große Glück...VERMITTELT!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bildertagebuch - Alwin, ein Junghund vom Pech verfolgt, hofft auf das große Glück...VERMITTELT!

Beitrag  charlotte am Mi 12 Jul 2017, 22:26

Mitte Juli 2017

Unser Alwin lieb hat sein Zuhause gefunden! happy PSV









Vielen, vielen Dank an alle die Alwin unterstützt und die OP's ermöglicht haben!
avatar
charlotte
Sturmerprobt

Beiträge : 1854
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 46
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Alwin, ein Junghund vom Pech verfolgt, hofft auf das große Glück...VERMITTELT!

Beitrag  charlotte am Mi 22 Feb 2017, 11:20

Unsere Kontaktdaten finden sie auf Alwin`s Vermittlungsseite:
http://www.hundepfoten-in-not.de/?page_id=1655&hid=610556

Ende Februar 2017

Unser großes Sorgenkind Alwin!

Alwin  rose scheint das Pech förmlich an den Pfoten zu kleben. Knapp 1 Jahr alt und trotzdem mußte er schon soviel Schmerzen und Leid erfahren.  Shocked
Als Welpe unerwünscht, wurde er abgeschoben und landete im sicheren Hafen.

Dort verletzte er sich beim Spielen so stark, daß noch in Italien eine Femurkopfresektion an der linken Hüfte durchgeführt werden mußte.
D.H der Hüftkopf wurde abgeschnitten und Alwin mußte strikte Ruhe bewahren. Das ist eine recht schmerzhafte Erkrankung, da ganz viele kleine Nerven die
Muskulatur durchlaufen.
Glücklicherweise fand sich eine Pflegestelle und er konnte nach Deutschland reisen. Gerade angekommen, wurde Alwin bei einem Hüftspezialisten vorgestellt
und es kam die niederschmetternde Diagnose, daß auch die rechte Hüfte nicht in Ordnung ist und mit einem Titan- Implantat stabilisiert werden muß.
Eine recht teure und wiederum auch sehr schmerzhafte  OP folgte, aber auch die hat Alwin ganz tapfer überstanden und ist auf dem Wege der Besserung.  daumenhoch
Ganz viel Ruhe ist jetzt wieder angesagt ( in den ersten 4 Wochen darf er nur 2x am Tag 5 min, danach  2-3 x 15min an der Leine laufen).
Für einen so jungen Hund wirklich eine Tortur. Aber es lohnt sich. Wenn alles gut verheilt und die Muskulatur auftrainiert ist, kann Alwin ENDLICH ein ganz normales Hundeleben
führen, mit anderen Hunden spielen  hüpf und wunderschöne Spaziergänge genießen. gassi1

A B E R nein - leider wird das noch dauern, da festgestellt wurde, dass die OP in Italien nicht ganz geglückt ist.  heulen
Um Alwin ein wirklich beschwerdefreies Leben auch im Alter zu ermöglichen, braucht er aufgrund seiner Größe und seines Körpergewichtes links einen neuen Hüftkopf.

Diese OP ist wieder mit enormen Unkosten verbunden und so bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

Wir sind diesen langen Weg mit Alwin gegangen und er hat tapfer alles mitgemacht, auch wenn die Schmerzen groß waren und es ihm oft sehr schwer gefallen ist,
immer nur Zuschauer zu sein und nie mitspielen zu können. traurig1
Alwin ist ein ganz großer Schatz engel  und hat es mehr als verdient, in hoffentlich absehbarer Zeit ENDLICH RICHTIG LEBEN zu können!

Wenn Sie Alwin bei seinem Weg zurück ins Leben unterstützen wollen, dann spenden Sie bitte auf folgendes Konto:

UNSER SPENDENKONTO:                                                                                      

Sparkasse Düren
IBAN DE46395501100005826169
BIC SDUEDE33
Kontonr. 5826169
BLZ 39550110
UST-ID-NR: DE 253144258

Betreff: OP- Alwin







avatar
charlotte
Sturmerprobt

Beiträge : 1854
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 46
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - Alwin, ein Junghund vom Pech verfolgt, hofft auf das große Glück...VERMITTELT!

Beitrag  charlotte am So 18 Dez 2016, 22:51

Mitte Dezember 2016

Alwin ist auf seiner Pflegestelle angekommen.  yatta

MMT negativ! grinzzz

Wir werden weiter berichten!

avatar
charlotte
Sturmerprobt

Beiträge : 1854
Anmeldedatum : 09.01.14
Alter : 46
Ort : Westerwald

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - Alwin, ein Junghund vom Pech verfolgt, hofft auf das große Glück...VERMITTELT!

Beitrag  Alex am Mo 14 Nov 2016, 11:07

Unsere Kontaktdaten finden sie auf Alwin`s Vermittlungsseite:
http://www.hundepfoten-in-not.de/?page_id=1655&hid=610556

Mitte November

Alwin (geboreb 1.01.2015, ca 52 cm) ist ein ganz armer Tropf. Er sollte mit seinen Geschwistern in ein Canile verfrachtet werden, kurzfristig konnte das aber glücklicherweise gestoppt werden  puh und nun ist er im sicheren Hafen. Doch seine Pechsträhne ging weiter. Er hat sich beim Toben verletzt und musste operiert werden.  schock Die OP hat er gut überstanden, aber er braucht noch Physiotherapie, um die Muskeln wieder aufzubauen. goldi
Natürlich muß Alwin noch viel lernen  hallo und seine zukünftigen Besitzer sollten auch auf eine Menge Arbeit einstellen. Doch der Pechvogel wird es Ihnen mit Sicherheit sein ganzes Hundeleben lang danken. rose1

Wir würden uns auch sehr über Paten für Alwin freuen, die ihn bei der Physiotherapie unterstützen möchten und sich an den aufgelaufenen OP-Kosten beteiligen.  DANKE







Vom Wesen her ist Alwin ganz typisch für einen Junghund: Verspielt , fröhlich und aktiv .



Natürlich muß er noch viel lernen und seine zukünftigen Besitzer sollten auch auf eine Menge Arbeit einstellen . Doch der Pechvogel wird es Ihnen mit Sicherheit sein ganzes Hundeleben lang danken  .

























avatar
Alex
Traumtänzer

Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.10.16
Alter : 44
Ort : Hemer

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten