Skully (ehemals Malta) grüßt aus Erfurt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Skully (ehemals Malta) grüßt aus Erfurt

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2016, 14:54

Hallo ihr Lieben,

jetzt komme ich auch endlich mal dazu euch zu berichten, wie es Skully (ehemals Malta) in ihrem neuen zu Hause bisher so ergangen ist, nachdem sie ja nun 7 Monate hier bei uns wohnt.
Es ist wirklich unglaublich viel passiert und ich kann es noch immer nicht fassen, dass es wirklich schon über ein halbes Jahr her ist, dass wir sie nach 4 1/2 stündiger Fahrt in ihrem neuen zu Hause Willkommen heißen durften.
Sie hat sich wahnsinnig schnell bei uns eingelebt und bezaubert uns jeden Tag aufs Neue. Ich hätte mir absolut keinen besseren Hund wünschen können; sie ist genauso, wie ich mir meinen ersten eigenen Hund immer vorgestellt und gewünscht habe. Sie ist zwar schon hin und wieder eine kleine Prinzessin, manchmal auch liebevoll Zicke oder Tussi genannt, vor allem wenn sie mal wieder das Haus nicht verlassen möchte, weil es regnet, schneit, ihr der Wind zu sehr um die Nase weht oder einfach nicht ihr Tag ist, aber ansonsten macht sie jede Menge Spaß und uns allen viel Freude. Man kann mit ihr so ziemlich jeden Blödsinn machen, sei es nun Hundeschule, in der sie fleißig für ihr Examen (BH-Prüfung) lernt und übt und jede Woche aufs Neue von unserem Trainer gelobt wird, weil sie eine kleine Streberin ist; sei es beim Italiener, wenn sie artig unter dem Tisch liegt und überhaupt nicht nach dem Essen auf dem Tisch geiert oder sich daneben benimmt; sei es in den Öffentlichen Verkehrsmitteln in welchen sie sich vorbildlich verhält und niemandem im Weg liegt oder steht, beim Spazieren gehen über die Felder, beim Baden in der Gera, was ihr große Freude bereitet vor allem, wenn sich Enten in der Nähe aufhalten und sie sich wünscht, sie hätte Flügel oder beim Tricksen, wo sie mit Feuereifer dabei ist und wahnsinnig schnell lernt. Auch das Laufen an lockerer Leine beherrscht sie mittlerweile 1a, fremde Hunde werden mittlerweile an der Leine mit Ignoranz gestraft, egal wie sehr sich diese aufregen und wenn sie frei läuft, kann man sie von jedem Hund abrufen beziehungsweise sie gesittet und ruhig in der Freifolge daran vorbei führen. Und ihre große Leidenschaft ist definitiv das Ball Spielen, worüber wir auch sehr viele Kommandos aufgebaut und an ihrer Impulskontrolle gearbeitet haben. Ansonsten ist sie eine kleine Fährten-Sau und macht wahnsinnig gerne Suchspiele. Das hat sie sich wohl doch auch ein wenig vom Kater abgeguckt, mit dem sie mittlerweile sehr gut befreundet ist. Was gar nicht so selbstverständlich ist, denn er ist ein kleiner Eigenbrötler und hat gerne seine Ruhe.
Und, da Bilder ja bekanntlich mehr sagen, als tausend Worte, seht selbst:














Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Skully (ehemals Malta) grüßt aus Erfurt

Beitrag  Gast am Di 26 Apr 2016, 13:01

was für eine süße Zuckerschnute, kann ich gut nachvollziehen, dass sie jeden um ihre Pfötchen wickelt. Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne gemeinsame Zeit zusammen Hi

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Skully (ehemals Malta) grüßt aus Erfurt

Beitrag  Gast am Sa 18 Jun 2016, 20:20

Heute waren wir auf der CACIB in Erfurt und Skully hat sich super benommen   Natürlich war am Anfang alles enorm aufregend für die junge Dame - Zuerst Straßenbahn fahren, dann die vielen Menschen, die vielen fremden Hunde, die leckeren Gerüche, die dutzenden Spielzeuge und die Lautstärke am und um den Richterring - Das alles wäre vor fast 9 Monaten (so lange ist die kleine Maus nun schon bei uns) undenkbar gewesen, dass sie das einfach so zauberhaft und ganz souverän meistert. Aber wir haben die letzten Monate auch ganz fleißig und fast täglich solche und ähnliche Situationen geübt und auch in der Hundeschule immer wieder diverse Übungen zur Ruhe und Entspannung eingebaut; so sehr, dass sie nach diesem Ausflug sogar völlig gelassen in der Straßenbahn eingeschlafen ist und selbst die fremden Menschen über sie drüber steigen mussten, weil Madame einfach mitten im Weg lag und keine Anstalten mehr machte sich da auch nur einen Zentimeter weg zu bewegen.  grins  
Selbstverständlich haben wir dann zum Abschluss noch ein paar ganz leckere Sachen mitgenommen - Rinderohren mit Fell, Kaninchenohren, Pferdehälse, Pferdebeine; Probepackungen diverser Futtermittelhersteller (da durfte sie sogar am Stand Probe-Fressen und die Maus entschied, dass das beste Futter stets Welpen bekommen; die Futtersorten für Erwachsene mochte sie durch die Bank weg nicht so gerne; sie hat sie zwar auch gefressen, aber das Welpenfutter stand ihr mehr an  schäm ) und endlich hat sie nun auch ganz schickes Julius K9 Geschirr im schicken Hellblau. Die Aufschriften haben wir auch gleich am Stand in Auftrag gegeben, die werden uns dann in den kommenden Tagen zu geschickt; einmal "Pfoten weg!" und "Abstand Halten"; da die Prinzessin mittlerweile für sich entschieden hat, fremde Menschen sind unnötig geworden und ich ihr (und mir; meine Stimme ist mittlerweile schon etwas lädiert und die Nachbarschaft hält mich ohnehin schon für eine "bekloppte Alte", weil ich jeden schon auf 100 Meter entgegen brülle, dass ich keinen Kontakt wünsche und sie bitte ihre Finger bei sich behalten möchten) den Stress bei übergriffigen Menschen echt ersparen möchte. Bekannte und Freunde werden jedoch nach wie vor überschwänglich begrüßt; bei fremden Menschen wünscht sie sich jedoch mittlerweile einen gewissen Abstand und möchte nicht mehr von jedem angefasst werden, was ich persönlich aber auch nicht schlimm finde. Das mag ich ja selbst auch nicht, wenn wir bedrängt werden. Überhaupt hat sie jetzt langsam aber sicher doch gerne ihre Ruhe, legt nicht mehr so viel Wert auf Fremdhunde und geht ihnen gerne aus dem Weg. Ihre Freunde, mit denen wir uns 2-3x die Woche zu einem gemeinsamen Spaziergang verabreden, werden aber nach wie vor fleißig bespielt, ob sie wollen oder nicht.  augenzu
Ach, und noch eine gute Nachricht - Ihrem immer mal wiederkehrenden Durchfall sind wir gemeinsam mit unserer TÄ nun auch auf die Schliche gekommen; es ist das Reizdarmsyndrom und Stress bedingt, nachdem eine Ausschlussdiät und diverse Untersuchungen ohne Befund waren, sollten wir überprüfen wann genau der Durchfall auftaucht und haben Tagebuch geführt; damit stellte sich sehr schnell heraus, dass die Maus auf Stress mit Durchfall reagiert und eine zu eiweiss- und/oder fleischlastige Ernährung nicht gut verträgt. Da wir das nun aber wissen, konnten wir mit einer abgestimmten Ernährung und einem moderaten Stresslevel gut dagegen wirken. Mit unserem Trainer arbeiten wir derzeit auch daran ihre Frustrations- und Stresstoleranz in winzigen Schritten zu erweitern.

Und zum Abschluss noch ein paar Bilder von einer unserer Gassi-Strecken, die wir bei schönem Wetter favorisieren, weil man da herrlich ungestört lang laufen kann und die Maus die Gelegenheit nutzt um schwimmen zu gehen.











Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Skully (ehemals Malta) grüßt aus Erfurt

Beitrag  Cordula am So 19 Jun 2016, 05:46

Süße Maus gut schaut sie aus caro
ja Durchfall kann soviel Gründe haben gut das ihr bei ihr nun den Grund
gefunden habt. daumenhoch

_________________
Liebe Grüße Cordula, Cara, Birko, Pflegefloh Nami und Nonna Abu für immer im Herzen
Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt
werden, wie dort Tiere behandelt werden. Mahatma Gandhi
avatar
Cordula
Hündeflüster/in

Beiträge : 1769
Anmeldedatum : 05.02.13
Alter : 45
Ort : Schwarzwald

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten