Poli berichtet...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Poli berichtet...

Beitrag  Setter-Pointer-Herz am So 26 Jul 2015, 23:59

Liebes Hundepfoten-In-Not-Team!

Nach vielen Monaten auf meinem neuen Sofa habe ich es endlich geschafft, meinem Herrchen soooo lange in den Ohren zu liegen, dass er endlich euch in meinem Namen schreibt. Menschen eben, bei uns Hunden würde sowas nie vorkommen ….

Ich heiße Poli und bin im Dezember 2012 aus Spanien zu einer Pflegefamilie in Mainz gekommen. Da hat mich dann mein neues Herrchen samt Anhang und Hundekumpel abgeholt.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Vorliebe für brennende Kaminöfen und lag oft unmittelbar vor der heißen Glasscheibe. Mein Unterfell war faktisch nicht da.

Und dann komme ich nach Deutschland, ins Rheinland bei Bonn und dann das:


Ich war gelinde gesagt, geschockt. Dieses weiße Zeug, Kälte, brrrr. Aber Gott sei Dank war da noch ein anderer Kumpel. Dummerweise ist er ein Islandhund, der mag dieses Zeug. Da unterscheiden wir uns sehr. Alle Formen von Wasser sind mir als Umgebung seeeeehr suspekt. Ansonsten ist er bis heute mein bester Kumpel.


Da nur viel Bewegung Hunde und Menschen bei der Kälte warm hält, sind wir ganz schön zügig und auch weit gelaufen. Zuhause wieder angekommen …






Als es dann langsam Frühling wurde, gingen Herrchen und die anderen Zweibeiner mit mir zur Hundeschule. Wir mussten uns ja alle kennenlernen.
Weil ich aus der Tötungsstelle kam, wusste mein neues Rudel ja nichts von mir. Einige Befehle in der neuen Sprache waren mir schon vertraut, andere verstand ich nicht. Aber mit Hilfe von Leckerchen (besonders gekochtes Hühnerfleisch oder Käse) lernte ich die auch.

Mittlerweile kann mein Herrchen mich da, wo es erlaubt ist, ganz ohne Leine laufen lassen. Die paar Mal, wo ich hinter Mäusen her bin und dann Herrchen nicht mehr sah, hat mir doch so einen Schreck versetzt, dass ich jetzt immer in Sichtweite bleibe. Und komme gerne auch zurück, wenn ich gerufen werde. Meistens gibt es da dann auch was Leckeres .


Zu meinem Rudel gehören auch so komische Tiere. Sind laut, fliegen rum und kriegen so komisches Futter. Musste ich auch mal probieren.






Naja, geschmeckt hat es jetzt nicht wirklich, und die Vögel im Wald haben sich dann über meine Hinterlassenschaften gefreut. Die waren mit diesen Körnern paniert.

Da ist mir doch was anderes viel lieber – Käse.
Und nicht nur mir


Mittlerweile hat mein Kumpel einen seiner Söhne ins Rudel mitgebracht. Ok, Welpen sind nicht meine größten Freunde, besonders wenn sie sehr – hm, wie soll ich das höflich sagen – aufdringlich sind. Aber wir haben uns langsam arrangiert und ich zeige ihm, wie wir ein tolles Loch buddeln können, um die Mäuse zu finden. Nur, … ich mache das, weil ich die Mäuse zum Fressen einladen will. Er, nun ja, er bellt sie an und fordert sie zum Spielen auf.
Naja, kann ja nicht jeder einen Terrier in sich haben
Die vielen Spaziergänge am Wochenende, Herrchen ist unter der Woche im Außendienst und nimmt mich da auch mit, sind immer etwas Tolles.
Natur, Freiheit, Spaß, Toben, …


Das ist immer wieder toll …



Wenn wir dann im Wald sind, habe ich mir von dem Wirbelwind auch abgeschaut, dass man ja auf diesen Holzstücken super rumkauen kann. Es kommt zwar vor, dass der Wirbelwind mir die Stöcke wegnimmt, aber es gibt ja noch genug andere …












Zuhause habe ich mein Schlafplatz gefunden und genieße die Ruhe




Und wenn ich dann im Garten mal auf Wache sitze, dann habe einen perfekten Platz gefunden. Und da kann ich alles sehen, beobachten.


Seit neuestem übe ich mit Herrchen, dass das Wasser gar nichts Schlimmes ist. Und bei den derzeitigen heißen Temperaturen merke ich sogar, dass es mir gut tut.
Davon hat Herrchen aber noch keine Fotos.

Und auch nicht von meinem neuesten Hobby.
RALLEY OBIDIENCE!!
Das ist wirklich suuuuper! Das macht das jüngere Rudelmitglied mit mir.

So, nun hoffe ich, dass Herrchen nicht wieder über 2 Jahre braucht, bis er euch schreibt.
Ich belle euch ein fröhliches
„Danke, dass ich durch euch in dieses Rudel gekommen bin“


Euer Poli

_________________
Liebe Grüsse,
Madlen wedel
avatar
Setter-Pointer-Herz
Zickenbändiger

Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 06.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Poli berichtet...

Beitrag  Mini-Rudel am Mo 27 Jul 2015, 09:03

Was für eine wunderschöne Fotogeschichte! DANKE Wie gut, dass Du Deinem Herrchen so lange in den Ohren gelegen hast! zwinkern
Poli, Du bist ja ein ganz besonders Hübscher. caro caro caro Ganz besonders gefällt mir die Episode mit dem Vogelfutter. hihi
Hoffentlich hören wir bald wieder von Dir. pfeif
avatar
Mini-Rudel
Hundeflüsterer

Beiträge : 2322
Anmeldedatum : 10.02.13

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten