Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Seite 3 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  KGesswein am Sa 15 Nov 2014, 20:03

So ihr Lieben,
ich habe heute im Haus rumgewütet. Die Waschmaschine läuft auf Hochtouren für das Wäschezeug, dass sie dann in Spanien verkaufen können.
Man haben wir ein Haufen überflüssiges Zeug schock
Da sich im Laufe der Jahre der Geschmack ändert, kommt immer nur dazu. hammer2
Jetzt stehe ich auf Sachen selber aus Schwemmholz (gewässertes, leichtes Holz aus Gebirgsbächen) gebastelt oder die Kugel ist aus Zirbenholz.



Da wir in den letzten 2 Jahren 3 Autos gekauft haben und die immer größer wurden zwinkern , ist mein Konto derzeit arg strapaziert.
Deshalb habe ich  denken und beschlossen, ich werde auf dem Flohmarkt einen Thread eröffnen für Mazzarón.
Das andere Zeug werde ich in ein Paket packen und zu Thomas schicken.
Aber hier wäre ein Zeitfenster nicht schlecht.
winke
avatar
KGesswein
Flexileinentester

Beiträge : 496
Anmeldedatum : 22.08.14
Alter : 47
Ort : Uhyst

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Hüpfehund am Sa 15 Nov 2014, 22:23

Das finde ich eine tolle Idee!!!! knuddel knuddel knuddel knuddel
avatar
Hüpfehund
Limited Edition

Beiträge : 1464
Anmeldedatum : 10.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Sa 15 Nov 2014, 22:27

http://www.hundepfoten-in-not.com/t3149-basar-fur-mazzaron

Hier werden Sie geholfen - oder besser - hier wird alles verhökert was den Hunden von Mazarrón hilft :-)

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  caro am So 16 Nov 2014, 10:31


_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 5041
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 38

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Gisela am So 16 Nov 2014, 10:43

Juchu!!!

und kommt der weisse Wuschel / Zottel auch.... pfeif

ich finde auch die Flohmarktaktion toll!daumenhoch

von mir kommt auch noch ein wenig "Bares" und ausmisten kann ich auch!!! Hello

Bitte eine Adresse zusenden , falls es eine Sammelstelle gibt!

Gisela Hello
avatar
Gisela
Schuhputzer

Beiträge : 804
Anmeldedatum : 11.02.13
Ort : ...Nähe Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am So 16 Nov 2014, 10:50

Von den anderen warte ich noch auf mehr Infos.
Ein bisschen gut wäre z.B. zu wissen, ob es Hündinnen oder Rüden sind.
Ich habe Lisa uns Paul gefragt, warum sie das nicht wissen. Die Antwort war so niederschmetternd.

Lisa sagte: " Doris, wenn wir dort hingehen, dann sind es alles HUNDE. Und wir schauen dass wir ihnen, in ihrem
kurzen verbleibenden Leben, ein wenig Erleichterung geben können. Wir schauen in ihre Gesichter. Das Geschlecht
ist für uns gar nicht wichtig, gar nicht "vorhanden". Es sind Hunde die zum Sterben verdammt sind. Wen interessiert
da das Geschlecht. Wir kommen und gehen, und die Hunde müssen auch kommen und gehen. Es ist besser für uns, wenn
wir die meisten vergessen können. Sonst können wir diese Arbeit nicht tun"

Ich hab so schlucken müssen..........................

Für viele der Hunde bekomme ich nun aber - dank Eurer Hilfe - mehr Infos zwinkern

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Gisela am So 16 Nov 2014, 10:54

das tut echt weh zu hören!

weinen weinen weinen

aber eben Realität ...grausame Realität !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! weinen

Gisela
avatar
Gisela
Schuhputzer

Beiträge : 804
Anmeldedatum : 11.02.13
Ort : ...Nähe Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Frau Wuff am So 16 Nov 2014, 11:57

weinen weinen weinen

Ich schlucke auch immer und kämpfe mit den Tränen, wenn ich hier lese.

Meine Hochachtung gilt auch den Tierschützern,
die solche armen Tiere retten und die schwere Entscheidung treffen müssen,
welcher Hund leben darf und welcher nicht ... ich glaube dieser Aufgabe wäre ich nicht gewachsen. weinen
avatar
Frau Wuff
Hinterherrenner

Beiträge : 2050
Anmeldedatum : 17.05.13
Alter : 59
Ort : Weserbergland-NRW

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am So 16 Nov 2014, 12:18

Paul sagte mal zu uns, dass er es so hasst Gott zu spielen.
Udo (mein Männe) sagte:

"Paul DU und WIR spielen nicht Gott. Das sind die, die die Hunde zum Töten geben und die, die sie töten.
Du und wir, wir sind maximal die Schutzengel von einen wenigen".

Paul hat traurig genickt und gesagt: "Ja - aber so viele Hunde haben keinen Schutzengel".

Es ist wie es ist - wir können nicht die ganze Welt retten, aber wir können für einige ihre Welt retten.
Wie man damit umgeht? > GAR NICHT. Augen zu und > weitermachen.

Was wäre gewonnen wenn man nicht "aussucht"?. Dann wären auch diese tot oder würden, in Italien oder sonst wo, in den grausigen Hundelagern verrotten.
Was bleibt ist immer - der Kloß im Hals und die unendliche Traurigkeit über die Hunde denen wir nicht helfen konnten.

Die muss man in Kauf nehmen - irgendwie .....................

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  marry am Mo 17 Nov 2014, 06:36

ich habe es nun jetzt erst gelesen, wie traurig und wie toll, danke an allen Helfern und Spendern knuddel tränen tränen tränen
avatar
marry
Schmusebacke

Beiträge : 945
Anmeldedatum : 10.02.13
Ort : Blomberg

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mo 17 Nov 2014, 12:46

Die Welpen der schwarzen Hündin haben es nicht geschafft.
Sie sind in der Tötungsstation gestorben - wie so viele Welpen. Der Infektionsdruck dort ist einfach zu hoch.

Und die Hunde-Mütter haben oft, wegen der grausigen Situation, auch nicht genügend Milch.

Nun ist die Mama ohne ihre Welpen. Aber sie hat einen Namen erhalten. Sie heißt nun > Mamére
und wird bald auf der HP sein. Sie ist eine der Glücklichen, die bald ein Plätzchen in einer Pension bekommen.

Danke an die liebe Spenderin, die die Kosten für die Mama (und auch die Welpen wenn sie denn überlebt hätten)
in Teilen übernommen hat DANKE So ist ein Stück weit geholfen

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mo 17 Nov 2014, 12:52

Zwischenstand:

Innerhalb von ein paar Tagen (ich glaube es ja noch immer kaum) sind auf dem Konto für die Hunde von Mazarrón eingegangen

1.145 EUR

Dazu kommen werden noch, Stand heute, aus dem "Bazar" 125 EUR

Gesamt also - 1270 EUR happy happy happy

Das bedeutet so ungefähr, dass (wenn man davon ausgeht dass ein Hund nur drei Monate dort bleiben muss) die Pensionskosten für
5,64 Hunde schock (nein wir werden sie nicht zerteilen) gesichert sind.

Schön wäre es natürlich, wenn das eine oder andere Hundchen dann im Februar reisen könnte.
Wenn noch einer bei jemandem in eine Ecke passt............. zwinkern

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Pererra Mazarròn - oder "Was kostet ein Leben"

Beitrag  Anne am Mo 17 Nov 2014, 13:28


Hello

Hab  am Wochenende hier so alles verfolgt.  schnief  schnief  schnief

Auch mir macht der Gedanke an die vielen armen Seelen in der Tötung zu schaffen  tränen  tränen  tränen

War deshalb heute Morgen auf der Bank und hab was auf den Weg geschickt. Ich  hoffe nun ganz fest, daß wir möglichst viele Hundis hier raus holen können und diesen Veterinär, wie Katrin so schön sagte, arbeitslos machen. daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck
avatar
Anne
Wiesenabgraser

Beiträge : 355
Anmeldedatum : 09.11.14
Ort : 74078 Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Robena am Mo 17 Nov 2014, 14:09

Also für den braun weissen ganz links könnte ich mich schon begeistern*seufz* wenn wir hier alle noch ein wenig zusammen rücken wäre bestimmt noch Platz für einen pflegi. Ich drück dem süßen mal die Daumen das er es schafft. Sad
avatar
Robena
Heckenerkunder

Beiträge : 48
Anmeldedatum : 12.06.14
Alter : 35
Ort : Löhnberg

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  AnnaT am Mo 17 Nov 2014, 14:25

Was ist denn mit dem kleinen roten Teilchen auf dem vierten Bild?
Sieht ja winzig aus. caro
avatar
AnnaT
Fellfriseur

Beiträge : 1167
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 33
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mo 17 Nov 2014, 17:32

AnnaT schrieb:Was ist denn mit dem kleinen roten Teilchen auf dem vierten Bild?
Sieht ja winzig aus. caro

Ist auch winzig. Denke mal so 40 cm hoch.
Passt bei Anna und Co. ganz leicht in eine Ecke

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  KGesswein am Mo 17 Nov 2014, 17:33

Im Gedenken an die kleinen Engel möchte ich aufrufen und appellieren.

Im Forum sind 276 Mitglieder verzeichnet!

Wenn jeder nur 2 Euro geben würde, wären das schon mal schlappe 552€!!!!!!

Bitte ihr Lieben in Nah und Fern!

Innerhalb von wenigen Tagen ist schon eine Menge Geld zusammen gekommen.
Ein Teil dieser Mitglieder hat sich bereits sehr engagiert in Form von Geldspenden und/oder sie verkaufen auf dem Basar für Mazarrón allerlei Sachen.
An der Stelle Danke an alle Engagierten! kuss  kuss  kuss  kuss
Aber !!!!
Wir brauchen jedes einzelne Mitglied und jeder Cent zählt!

Es ist kurz vor Weihnachten und jeder braucht noch das eine oder andere Geschenk oder kleine Aufmerksamkeiten.
Besucht bitte den Basar als Käufer oder auch Verkäufer und/oder spendet Geld.
Sollte euch mancher Preis zu hoch sein, dann tretet mit den Verkäufern in Verbindung, denn WENIGER ist besser als NICHTS!!!!

Die kleinen Engel kann dies leider nicht mehr retten aber soooo Einige der anderen tollen Hunde. drück
avatar
KGesswein
Flexileinentester

Beiträge : 496
Anmeldedatum : 22.08.14
Alter : 47
Ort : Uhyst

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mo 17 Nov 2014, 17:34

Anne schrieb:
Hello

Hab  am Wochenende hier so alles verfolgt.  schnief  schnief  schnief

Auch mir macht der Gedanke an die vielen armen Seelen in der Tötung zu schaffen  tränen  tränen  tränen

War deshalb heute Morgen auf der Bank und hab was auf den Weg geschickt. Ich  hoffe nun ganz fest, daß wir möglichst viele Hundis hier raus holen können und diesen Veterinär, wie Katrin so schön sagte, arbeitslos machen. daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck

Einfach mal knuddel

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mo 17 Nov 2014, 21:39


Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  KGesswein am Mo 17 Nov 2014, 21:48

Das arme Mäuslein.
Aber auch sie wird mit ihrem Menschen diesen Alptraum hinter sich lassen können.
Bis dahin knuddel knuddel knuddel  und daumendrueck daumendrueck daumendrueck  das sich schnell der richtige Mensch findet.
avatar
KGesswein
Flexileinentester

Beiträge : 496
Anmeldedatum : 22.08.14
Alter : 47
Ort : Uhyst

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  AnnaT am Di 18 Nov 2014, 09:00

Vita schrieb:
AnnaT schrieb:Was ist denn mit dem kleinen roten Teilchen auf dem vierten Bild?
Sieht ja winzig aus. caro

Ist auch winzig. Denke mal so 40 cm hoch.
Passt bei Anna und Co. ganz leicht in eine Ecke

Anna braucht erstmal wieder zum einstieg nicht direkt was aus dem Ausland. Patrick muss sich erstmal langsam an Pflegehunde gewöhnen zwinkern
avatar
AnnaT
Fellfriseur

Beiträge : 1167
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 33
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Gast am Di 18 Nov 2014, 09:55

Das ist einer der 4 Hunde, der mir auch sofort aufgefallen ist lieb . Geld ist unterwegs.... Futter geht spätestens morgen raus. Und ganz viele engel engel engel engel engel

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mi 19 Nov 2014, 00:35

Also - Ihr LIEBEN alle

Ich zeige Euch mal was Ihr bisher geleistet habt:

Geldspenden bis heute 1.275 EUR

+ ​                                 140 EUR aus dem Bazar

Total 1.415 EUR  happy

Paul und Lisa sind in die Pererra marschiert und haben dem Vet erzählt was hier in D alles passiert, "nur" um ein paar Hundeseelen zu retten. Er war wohl schon berührt. Er hat weiter versprochen diese Hunde vorab am Leben zu lassen.  Und Paul und seine Truppe taktet weiter. Im Dezember reisen einige Hunde aus den Pensionen ab, weil sie nach D reisen happy  Dann wird dort auch wieder mehr Platz sein. Bis dahin............... der Vet wird ja nicht so fies sein. Eigentlich habe ich ihn als Mann kennengelernt, mit dem man schon kooperieren kann.

Fakt ist - wenn er Hunde am Leben lässt deren Zeit (21 Tage) in der Pererra abgelaufen ist, dann nimmt er das echt auf seine Kappe und kann u.U. echten Ärger bekommen mit dem Besitzer der Pererra.

Das Schlimme ist - da die Pererra so voll ist, und NoNo nun nur noch alleine dort arbeitet, sind schon viele gestorben, die vllt noch eine Chance gehabt hätten.

Ich habe Paul "verboten" uns - bis auf Weiteres - weitere Informationen zu geben über Hunde in der Pererrra. Wer soll das aushalten?

Unsere armen Freunde dort vor Ort - die müssen es aushalten, und sie haben meine größte Hochachtung.

Doch heute - freue ich mich über so viel Hilfsbereitschaft und blicke zuversichtlich in die Zukunft für diese Hunde aus dem Drop-Box-Link

DANKE

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Gisela am Mi 19 Nov 2014, 14:32

...so von mir kommt auch noch eine kleine Spende!

und falls von meinen Klamotten etwas weg geht , -bis anfang Dez- werde ich das auch spenden!

Gisela zwinkern
avatar
Gisela
Schuhputzer

Beiträge : 804
Anmeldedatum : 11.02.13
Ort : ...Nähe Bonn

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Vita am Mi 19 Nov 2014, 14:47

Gisela schrieb:...so von mir kommt auch noch eine kleine Spende!

und falls von meinen Klamotten etwas weg geht , -bis anfang Dez- werde ich das auch spenden!

Gisela zwinkern

daumenhoch

Vita
Flexileinentester

Beiträge : 495
Anmeldedatum : 05.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Pererra Mazarrón - oder "was kostet ein Leben"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten