Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Tanja am Mo 06 März 2017, 10:48

Hallo Leute Hi  ich bins Nordi



Ich weiß, ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen augenzu  aber wir hatten alle ganz schön viel zu tun...
Wie gehts euch? Also mir geht es ja supi!

Wir sind jeden Tag viel unterwegs und ich habe unheimlich viele Freunde gefunden. Zwei- und vierbeiner.
Die sind hier alle so toll! Mit den anderen Hunden spiele ich immer und die Menschen sind mittlerweile auch nicht mehr so unheimlich (die haben auch alle immer so leckere Sachen in ihrer Tasche). Alle die ich kenne werden natürlich auch freudig begrüßt und dann bekomme ich erstmal schöne Streicheleinheiten und das ein oder andere Leckerli  pfeif  pfeif  pfeif

     

Vor kurzem haben wir meine Patentante besucht und die hat vielleicht Augen gemacht, als ich total souverän aus dem Auto gestiegen bin und Ihr bei der Gassirunde mein liebstes Hobby gezeigt habe. Wälzen ist ja sowas schööönes  lieb












Danach sind wir zum Kaffee und Kuchen (also für die Menschen) zu Ihr nach Hause. Für uns Hunde gab es natürlich was besseres. Lecker gestunken hat das grins und dann kam auch noch weiterer Besuch. Das war mir aber egal, musste ja erstmal auffressen, bevor es von den anderen geklaut wird.

         

Wie Ihr seht, habe ich mich mittlerweile ziemlich mit dem Leben beim Menschen angefreundet (ich weiß gar nicht mehr, warum ich anfangs mit denen gar nichts zu tun haben wollte  keine ahnung ) und möchte mein warmes Körbchen vorm Ofen gar nicht mehr missen.  lieb

Bis Bald! Euer Nordpol  winke  winke  winke  


Tanja
Traumtänzer

Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.04.16

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Pointer-Rudel am Sa 06 Aug 2016, 06:29

Unsere Kontaktdaten finden sie auf Nordpols Vermittlungsseite:

Anfang August 2016


Wir haben neue Bilder von Nordpol bekommen. knuddel
















avatar
Pointer-Rudel
Pfotenliebhaber

Beiträge : 1589
Anmeldedatum : 16.11.14
Alter : 40
Ort : 97653 Bischofsheim

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Pointer-Rudel am So 31 Jul 2016, 08:04

Update Ende Juli 2016


Nordpol lebt bereits seit einigen Wochen wieder in seiner alten Pflegestelle. Er genießt das Leben im Haus und bis auf seine Scheu fremden Menschen gegenüber ist er ein ganz normaler Hund.


Er bleibt mit den anderen Hunden der Pflegestelle ein paar Stunden allein und verträgt sich auch mit den Katzen. Autofahren ist kein Problem, er geht gern Gassi und liebt es mit anderen Hunden zu spielen. Und natürlich genießt er die Streicheleinheiten von Pflegefrauchen und schmust sehr gern. knuddel



Nun fehlt dem kleinen Mann nur noch ein liebevolles Zuhause! Vielleicht bei Ihnen? Hello
avatar
Pointer-Rudel
Pfotenliebhaber

Beiträge : 1589
Anmeldedatum : 16.11.14
Alter : 40
Ort : 97653 Bischofsheim

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Tanja am So 29 Mai 2016, 15:43

Heute gibt es mal wieder tolle Neuigkeiten von unserem kleinen Italiener und ein paar richtig tolle Bilder  happy

Nordpol entwickelt sich toll und zeigt beim Gassi gehen so gut wie keine Ängste mehr. Im Gegenteil, er geht gehobenen Schwanzes voraus und führt das Rudel an, kaum zu glauben oder? augenzu grins


Nordi - wie er nun von seinem Pflegefrauchen gerufen wird, ist ein wirklich süßer und liebenswerter Hund. & ja Ihr habt richtig gelesen grins - Pflegefrauchen.
Nachdem er sich bei den besuchen vorbildlich verhalten hat, wurden die Besuche mal ausgedehnt und er durfte auch über Nacht bleiben... Ja, und noch etwas italienischer Charme und hier sind wir. Nordi lebt nicht mehr in einem Tierheimzwinger, sondern ist auf die Pflegestelle in ein schönes Haus umgezogen sungrin

Unser Nordpol... das er schlau ist, wussten wir ja bereits, aber nun wird der Bursche auch noch frech grins
So kommt es schon mal vor, wenn das Pflegefrauchen gerade mal nicht da ist, dass sich Nordpol seine Leckerlie selbst aus dem Schrank holt pfeif
& denken Sie jetzt nicht, es wäre ein offener Schrank. Nein, natürlich nicht. So einfach wollen wir es Ihm nicht machen zwinkern
Er macht gezielt die Schublade auf. Das Pflegefrauchen ist natürlich auch nicht dumm und dachte sich, dann kommt eben noch die Schiebetür des Schrankes mit vor die Schubladen... Na, können Sie es sich denken? Nordpol schiebt dann eben erst die Schiebetür zur Seite und macht dann die Schublade auf, um sich einen Snack für Zwischendurch zu gönnen. lol!  
Wer kann es Ihm vergönnen, wenn es so gut schmeckt grins Er ist eben ein Genießer! zwinkern


Man merkt einfach, dass Nordpol wirklich in einem Leben mit dem Menschen ankommt, es genießen lernt und auch immer Selbstsicherer wird.
Es ist toll, wenn man eine solche Entwicklung mit erleben darf und so viel Lebensfreude zurück bekommt lieb

So für heute wars das erstmal. Noch ein paar Bilder, zum genießen für euch und dann bis zum nächsten Mal. Hi













Ach & wie Ihr seht, lässt sich Nordpol auch kämmen, es zählt zwar noch nicht zu seinen Hobbys  zwinkern , aber er lässt es ruhig über sich ergehen  schock  grins

Tanja
Traumtänzer

Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.04.16

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Tanja am Sa 30 Apr 2016, 18:52

Nordpol hatte Besuch von seiner Patentante und diese hatte ein großes Überraschungspaket für Nordpol dabei fr2




Natürlich wollte er als erstes nicht viel davon wissen (hat alles so komisch gerochen und dann musste er auch wieder "posen"), aber kaum lagen die neue Decke, das neue Körbchen und all die anderen schönen Sachen in seinem Zwinger, konnte man sich direkt hinein kuscheln. augenzu




Nordpol hat mittlerweile riesigen Spaß und erfreut sich sehr an diesem "Luxusleben" mit dem Menschen. grins
Im gewohnten Alltag zeigt sich Nordpol mittlerweile sehr lebenslustig und genießt eben all die Vorzüge, welche er vorher nicht hatte und am tollsten für Ihn sind die regelmäßigen Spaziergänge mit den ganzen anderen Hunde. Smile
Wenn er seine vierbeinigen Freunde sieht oder begegnet verschwindet auch sofort der etwas ängstliche Blick, und unser Nordpölchen kann dann richtig zuckersüß schauen lieb lieb lieb lieb



Ach und noch eine Neuigkeit gibt es, unser süßer darf jetzt immer mal tagsüber mit zu seinem GGF nach Hause. Was er anscheinend ziemlich toll findet, denn das Auto fahren ist mittlerweile gar kein Problem mehr, sondern er kann freiwillig und freudig ins Auto springen.
Ist ja auch verständlich, denn in so einem zu Hause darf man den Mittagsschlaf mit seinem GGF auf der Couch machen zwinkern
Bilder werden folgen grins

Tanja
Traumtänzer

Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.04.16

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Susann am Sa 23 Apr 2016, 17:20

Hallo Ihr Lieben  Hello
nun die Zeit vergeht wie im Flug und unser kleines Wunder – Nordpol – macht nicht nur einen Schritt nach vorne, sondern gefühlt immer drei auf einmal & wir dachten es wäre mal wieder an der Zeit zu berichten  
Keiner hätte damit gerechnet, dass sich dieser Hund so toll und positiv entwickelt. caro
Sein Gassi-Geh-Frauchen kommt gar nicht aus dem erzählen heraus! Er fasst unheimlich schnell Vertrauen, so hat es nur wenige Tage gedauert, bis er sein GGF (Gassi-Geh-Frauchen) schwanzwedelnd begrüßt und sogar für ein Leckerli an ihr hochspringt.  

Unterwegs beim Spazierengehen, gerät er nur noch in den seltensten Momenten in Angst. Im Gegenteil, Unbekanntes schaut er sich geduldig an und man sieht ihm wahrlich an, wie er überlegt, ob das jetzt alles in Ordnung ist und man in Ruhe weiterlaufen kann.  denken
Er lernt unheimlich schnell! Natürlich geben ihm die anderen Hunde auch sehr viel Sicherheit.

In den Zwinger geht er mittlerweile gerne. Man hat wirklich das Gefühl, dass er begriffen hat, dass ihm keiner was Böses will und der Zwinger Sicherheit bedeutet. Unser kleiner Kämpfer ist eben ein schlaues Kerlchen!

Nordpol ist im Übrigen ein kleiner Charmeur und wickelt alle um den Finger. Alle schwärmen von ihm und sind begeistert – Tierpfleger, ehrenamtliche und regelmäßige Besucher. Eben ein waschechter Italiener!  lieb
Bekannte Gesichter begrüßt er alle freudig und nimmt natürlich gerne kleine Leckereien entgegen.

Vor ein paar Tagen dachte sein GGF sie sieht nicht richtig! Auf einmal fing Nordpol wie aus dem nichts an, mit den anderen Hunden, welche beim Spaziergang dabei waren, zu spielen. Da ging es ganz schön rund! Hier die Beweisfotos (sind zwar nicht gerade die besten, aber so schnell muss man erst mal sein zwinkern):













So, für heute reicht es dann mal wieder! Wir berichten euch bald wieder von unserem Wunderhund.  Hi



LG von Tanja und Kira

Susann
Pfützenwegwischer

Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  Susann am Sa 16 Apr 2016, 20:26

Hallo da draußen  Hi !

Ich bins Nordpol – zumindest nennen mich hier alle so. Hört sich ja schon ein wenig komisch an, aber die sagen ja alle, der Name würde mich noch außergewöhnlicher machen, als ich sowieso schon bin & ich muss zugeben, langsam gewöhne ich mich an den Namen.  



Eigentlich bin ich ja eher der schüchterne Typ, aber ich tanke hier ganz schön viel Mut und da dachte ich, es wäre an der Zeit mich nun mal selbst zu Wort zu melden und meine Geschichte zu erzählen.

Meine Vergangenheit war nicht so rosig. Als ungewollter Welpe bin ich quasi in das Straßenhundleben hineingeboren worden und so nahm ich mein Schicksal an. Kam auch ganz gut über die Runden, auch wenn die Menschen auf Italiens Straßen nicht immer die nettesten waren! Eines Tages wurde ich von einer netten Tierschützerin aufgenommen und lebte dort einige Zeit in Sicherheit. Es war nicht gerade des tollste, aber ich bekam täglich Essen. Nun ja dies hatte aber auch irgendwann ein Ende und ich wurde in eine Kiste gestopft, welche dann in eine größere Kiste gepackt wurde, welche sich auch noch ohne Beine und Pfoten bewegte und musste dort echt lange ausharren. Irgendwann, nach mehreren „umstiegen“ kam ich bei meinem Pflegefrauchen an, welche mir richtig viel Zuwendung und richtig leckere Belohnungen gab. Am zweiten Tag musste mich mein Pflegefrauchen dann kurz alleine lassen und ich wollte eigentlich auch nur aus dem Fenster schauen und plötzlich wurde es richtig laut. Ich bin erschrocken und verfiel in Panik. Musste da raus.... naja und den Rest kennt Ihr ja bestimmt. schnief    



Ein halbes Jahr später, fand mich eine junge Frau in einer Güllegrube. Ja, Ihr habt richtig gelesen. In einer Güllegrube! Ich dachte ja schon, es wäre mit mir vorbei. Hatte Todesangst und einen Ausweg gesucht. Aber alleine kam ich nicht raus. Als mich diese Frau fand, konnte ich mit letzter Kraft noch meine Schnauze aus diesem Schlamm halten. Sie fischten mich heraus und brachten mich auf dem schnellsten Weg in die nahe gelegene Tierklinik. Danach weiß ich nicht mehr viel, aber sie haben mir gesagt, dass ich großes Glück hatte, denn die ersten Stunden sah es wohl gar nicht so gut mit mir aus. puh

Drei Tage später kam dann mein ehemaliges Pflegefrauchen und meine Patentante (damals konnte ich nicht viel mit diesen beiden Fremden anfangen, war ganz schön unheimlich, so viele Fremde in so kurzer Zeit) holten mich ab und packten mich wieder in so ein komisches fahrendes Ding. Nicht lange und plötzlich stand ich schon wieder vor einer fremden Person. Sie sagten mir, dass ich jetzt in einem Tierheim wäre, damit ich mich langsam an alles gewöhnen kann.  Suspect  Uuund wisst ihr was? Es war zwar schon etwas angsteinflößend, aber ich musste vor niemanden mehr weglaufen, mir nichts zu essen suchen uuunnd ich habe sogar ein warmes Körbchen bekommen. Ganz schön gemütlich sag ich euch. Kannte ich vorher gar nicht. keine ahnung
Mein ehemaliges Pflegefrauchen ist nun mein Gassi-Geh-Frauchen und geht regelmäßig mit mir spazieren. Ganz schön aufregend das alles. So viele fremde Menschen (die scheinen aber alle recht nett zu sein) und ganz schön viele andere Hunde hier.


Ach und habe ich euch schon erzählt, dass meine Patentante Tanja mich auch schon nochmal besucht hat? Sie kam mit so was großen schwarzen eckigem. Nannte es Kamera. Ich durfte es mir auch ganz genau anschauen. Sah gar nicht so schlimm aus, also habe ich sie mal machen lassen. Sie hielt das dauernd in meine Richtung und freute sich riesig, wenn ich stehen blieb und zu ihr sah. Tanja sagte, da würden Bilder von mir entstehen und die scheinen gar nicht so schlecht geworden zu sein. Hat Sie auf jeden Fall gesagt. Was sagt Ihr dazu?



Also dafür das ich eigentlich schüchtern und zurückhaltend bin, habe ich euch jetzt doch echt viel erzählt, findet Ihr nicht? Habe das für die Zukunft an einen Zweibeiner übergeben, die haben ja eh mehr Zeit. Ich muss hier so viel entdecken. Es ist alles so aufregend und neu....

Euer Nordpol  winke


LG von Tanja und Kira


Zuletzt von Susann am Sa 23 Apr 2016, 21:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Susann
Pfützenwegwischer

Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  caro am Di 22 März 2016, 22:22

März 2016

Nordpol hatte das Glück im Herbst 2015 auf eine Pflegestelle zu ziehen, aber leider ist er von da abgehauen. Fast auf den Tag genau war er ein halbes Jahr unterwegs. Am Samstag wurde er von einem Bauern aus der Güllegrube gezogen, wo er ums Überleben gekämpft hat. Eine Nachbarin hat ihn direkt in die Klinik nach Steinach gebracht. Hier wurde alles für ihn getan, damit er wieder auf die Pfoten kommt. Er hatte wirklich Glück im Unglück. Er hat keine größeren Blessuren davongetragen.

Wir haben ihn jetzt erst einmal im Tierheim untergebracht, wo er ein extra weiches Körbchen bekommen hat, in das er sich auch direkt reingekuschelt hat.

Wir suchen jetzt eine Pflegestelle die ihm zeigt, dass es sich lohnt bei den Menschen zu wohnen und nicht alleine in der grossen weiten Welt umherziehen muss.







_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 4698
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Mit einem Zitat antworten Beitrag bearbeiten oder löschen Diesen Beitrag löschen IP-Adresse zeigen Bildertagebuch - NORDPOL, wünscht sich ein warmes Zuhause vor dem Winter... er ist ein NOTFALL geworden!

Beitrag  Pointer-Rudel am Di 18 Aug 2015, 22:43


Update vom 13.08.2015


Nordpol ist irgendwie ein witziger Hund … wenn er an der Leine ist, sieht er aus wie 3 Tage Regenwetter – ohne Leine blüht er auf, springt, spielt und ist „normal“.

Er ist super verträglich mit allen. Er ist sein Leben bei Iva gewesen und es wird ihn sicher nicht einfach für ihn, wenn er die Welt draussen entdecken wird …






































Der Kuschelschnuggel sucht dringend seine Familie.

Ein Video mit Nordpol an der Leine gibt es auch.



Der Schnuggel ohne Leine.



avatar
Pointer-Rudel
Pfotenliebhaber

Beiträge : 1589
Anmeldedatum : 16.11.14
Alter : 40
Ort : 97653 Bischofsheim

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - NORDPOL, wünscht sich ein warmes Zuhause vor dem Winter...

Beitrag  Pointer-Rudel am Di 30 Jun 2015, 16:43


Update Ende Juni 2015

Wir haben ein Video von Nordpol bekommen.

Der Bub wartet so sehr auf seiner Chance, endlich eine Familie zu bekommen.


avatar
Pointer-Rudel
Pfotenliebhaber

Beiträge : 1589
Anmeldedatum : 16.11.14
Alter : 40
Ort : 97653 Bischofsheim

Nach oben Nach unten

Re: Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  caro am Mi 05 Nov 2014, 20:51

Unter folgendem Link gibt es ein kleines Video von Nordpol und Namibia:
http://www.myvideo.de/watch/9107925/Namibia_Nordpol

_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 4698
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Bildertagebuch - NORDPOL, wo darf er nach seiner Odyssee endlich zur Ruhe kommen?

Beitrag  caro am Mi 05 Nov 2014, 20:48

Unsere Kontaktdaten finden sie auf Nordpols Vermittlungsseite:

Mitte September 2014

Nordpol ist ein lieber Mischlingsrüde, geboren etwa 2008. Er lebt derzeit mit vielen anderen Hunden zusammen bei einer alten Frau in den italienischen Bergen. Die alte Iva nimmt immer wieder Hunde bei sich auf, die nicht mehr gewollt sind - ausgesetzt, weggeworfen, überflüssig... Sie kann einfach nicht wegschauen und möchte den Hunden ersparen, auf der Straße in ständiger Gefahr zu leben oder für den Rest ihres Lebens in einem Canile weg gesperrt zu werden.
Mittlerweile hat Iva aber schon viele Hunde bei sich aufgenommen - viel zu viele. Sie ist über 80 Jahre alt und nun geht es ihr selber nicht gut. Deshalb helfen wir nun dabei, ein neues Zuhause für einige ihrer Schützlinge zu finden.
Mehr zu der Situation vor Ort können sie hier nachlesen: http://www.hundepfoten-in-not.de/Die%20Lebensumst%C3%A4nde%20in%20Italien.htm

Auch Nordpol wartet hier auf seine Menschen. Er ist ein freundlicher Hund, der sich mit Artgenossen gut verträgt.

Nordpol ist Menschen gegenüber zunächst sehr zurückhaltend, fasst nach kurzer Zeit jedoch ein wenig Vertrauen und nähert sich vorsichtig und langsam. Streicheleinheiten hat er kaum kennengelernt, er genießt es daher ganz besonders, wenn er sich überwinden konnte, er sich einem Menschen angenähert hat und dieser freundliche Mensch ihm etwas Liebes in Form von Streicheln und leisen Worten zukommen lässt.
Bei Nordpol muss man deshalb Geduld haben und ein zweiter souveräner Hund wäre sicherlich eine große Hilfe für ihn.

Wir hoffen, dass Nordpol genau diese Menschen findet, die erkennen, welcher Hund in ihm steckt wenn man ihm die Zeit lässt, die er braucht.

Auch über ein Pflegeplätzchen würde sich Nordpol sehr freuen!

















Zuletzt von caro am Di 22 März 2016, 22:19 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet

_________________
Caro mit Ilva sitz und Ouzo wedel und Cookie, der Keks PSV  dog2

www.hundepfoten-in-not.de
avatar
caro
VIP

Beiträge : 4698
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten