Ronald - die ängstliche Knutschbacke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ronald - die ängstliche Knutschbacke

Beitrag  Heike Q. am Mi 30 Jul 2014, 17:59

























avatar
Heike Q.
Leinenhinterherträger

Beiträge : 116
Anmeldedatum : 10.03.13
Alter : 45
Ort : Freinsheim

Nach oben Nach unten

Re: Ronald - die ängstliche Knutschbacke

Beitrag  Heike Q. am So 20 Jul 2014, 15:57

Juli 2014































avatar
Heike Q.
Leinenhinterherträger

Beiträge : 116
Anmeldedatum : 10.03.13
Alter : 45
Ort : Freinsheim

Nach oben Nach unten

Ronald - die ängstliche Knutschbacke

Beitrag  Heike Q. am Mo 13 Jan 2014, 18:28

mal wieder neue Fotos von Silas der mittlerweile im Feld ohne Leine tobt, gerne auf dem Hundeauslaufplatz mit anderen Hunden aller Art spielt und um die Wette rennt, der einfach ein verschmuster lieber Kerl ist   


Silas beim Chillen







beim Vögel beobachten







auf dem Hundeauslaufplatz beim toben













avatar
Heike Q.
Leinenhinterherträger

Beiträge : 116
Anmeldedatum : 10.03.13
Alter : 45
Ort : Freinsheim

Nach oben Nach unten

Ronald - die ängstliche Knutschbacke

Beitrag  Heike Q. am Mi 11 Dez 2013, 20:59

Einige Wochen sind vergangen seit Silas nun hier bei uns ist.
Er hat wirklich lange gebraucht um zu merken dass es ihm hier richtig gut gehen wird und er in keinem Zwinger bleiben muss. Seine anfänglichen Ängste sind ziemlich verschwunden, er freut sich riesig wenn wir nach Hause kommen, die Begrüßung ist echt enorm.
Silas tobt leidenschaftlich gerne im Garten rum, und seit er ein Geschirr zum Gassigehen angezogen bekommt ist das heftige ziehen in ein gemütliches spazierengehen gewichen.
Im Feld liebt er es auch mit den anderen Hunden herumzutollen ohne dass ihn die Schleppleine stört.
Sein Vertrauen zu uns und umgekehr ist nun so groß geworden dass wir ihn seit ein paar Tagen zum toben sogar von der Leine nehmen......kommen die anderen 3 Hunde auf Rückruf zurück fetzt Silas hinterher. Ich kann nur sagen.....man hat der Kerl einen Affenzahn drauf......holla die Waldfee!!! Aber er hat soooooo viel Spass daran und diesen sei ihm von Herzen gegönnt.
Heute war ich zum ersten mal mit den vier Hunden auf einem Hundeauslaufplatz...wow kann ich da nur sagen...es war so göttlich denen zuzusehen wie sie flitzen und toben.......traumhaft!!!
Nachdem wir ne knappe Stunde alleine auf dem Platz waren kamen nach und nach immer mehr Leute mit ihren Vierbeinern dazu, zum Schluss waren es mit Sicherheit um die 20 Hunde verschiedener Rassen und Alter.
Silas meisterte die ganze Situation mit vollem Erfolg, er rannte, er tobte, er spielte!!!!! Ja er hatte mega Spaß und wir wissen dass wir da nun regelmässig hingehen werden.
Nun liegt er völlig erschöpft hier und streckt alle viere von sich.......
avatar
Heike Q.
Leinenhinterherträger

Beiträge : 116
Anmeldedatum : 10.03.13
Alter : 45
Ort : Freinsheim

Nach oben Nach unten

Ronald - die ängstliche Knutschbacke

Beitrag  Heike Q. am Mo 21 Okt 2013, 16:35

Am 28.9.2013 durfte Ronald, den wir liebevoll Silas nennen, nach Deutschland reisen. Als er endlich ankam, wurden all unsere Erwartungen weit übertroffen.
Silas sieht ganz anders als auf den Fotos aus, er ist ein prachtvoller, bildhübscher Bube.
Mit großer Vorsicht schnüffelte er sich erst mal auf dem ganzen Grundstück durch. Dabei lernte er auch die anderen drei Hunde im Haus kennen. Der Hunskywelpe (gehört meinem Sohn) ist ihm jedoch noch zu wild, Silas zeigt ihr aber ihre Grenzen indem er mit ihr lautstark motzt. Den Labrador (Hund der Schwiegertochter), ein Rüde, beschnüffelt er sehr zaghaft. Bei unserem eigenen Hund, ein zartes Mix-Mädchen, scheint die Chemie zu stimmen.
Die ersten zwei Wochen dachten wir, dass er sich bei uns nicht wohlfühlt weil er sich extrem zurück zog und seine Ruhe wollte.
Mittlerweile scheint er nun doch bei uns richtig angekommen zu sein. Er folgt uns auf Schritt und tritt, macht fleissig "Sitz" und "Pfote". Silas scheint sehr gelehrig zu sein. Tauknoten und Bälle zählen zu seinen Lieblingsspielzeugen.
Was viel Geduld braucht ist das Gassi gehen. Silas würde am liebsten rennen, rennen und nochmal rennen was er jedoch noch lernen muss. Die Leine mag er nämlich überhaupt nicht. Mit der ewig langen Schleppleine, die wir ihm im Feld anlegen, freundet er sich mittlerweile an. Hauptsache mit den anderen drei Vierbeinern toben und rennen was ihm auch unwahrscheinlich Spaß macht. Seine "Kumpels" vergisst er jedoch einen moment, wenn er Vögel oder Hasen entdeckt, ihn dann noch zu halten erfordert viel Kraft.
Das Alleinesein klappt noch nicht richtig, er stellt zwar nicht an, liegt aber an der Eingangstür und jammert. Dreht sich dann der Schlüssel im Schloss steht er schon parat und freut sich riesig wenn Pflegeherrchen oder Pflegefrauchen nach Hause kommt.
Ist im Haus dann endlich Ruhe eingekehrt, geniesst Silas seit neustem die megalangen Kuschel- und Knutschzeiten. Da wirft er sich auf den Rücken, wedelt wild mit dem Schwanz und geniesst die Streicheleinheiten. Hören wir damit auf zeigt er uns schon dass er noch nicht genug hat :-) Heute lagen wir zusammen auf dem Boden, beide auf dem Bauch und ich zog mich immer näher an ihn ran.....und freuuuuu er liess es sogar zu...so lagen wir beide da, Nase an Nase, ich streichelte ihm sein weiches zartes Köpfchen und was tat er? Er leckte mir zum ersten mal über meine Nase - da konnte ich wirklich nur ahnen: Endlich scheint er angekommen zu sein und er fühlt sich wohl bei uns.............

Silas am Tag nach seiner Ankunft




....beim Gassi gehen




....beim toben......




....völlig fertig vom toben




......im Garten




.....und in voller Pracht

avatar
Heike Q.
Leinenhinterherträger

Beiträge : 116
Anmeldedatum : 10.03.13
Alter : 45
Ort : Freinsheim

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten