Lajka - Im Sturm die Herzen erobert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lajka - Im Sturm die Herzen erobert

Beitrag  Sylvia am Mi 16 Okt 2013, 22:42

Post von Lajka und Familie Smile



Viele Grüße Lajka mit Kumpel Gino und Familie, Fortsetzung folgt...
avatar
Sylvia
Schleppleinenentknoter

Beiträge : 200
Anmeldedatum : 09.02.13
Ort : Wacholderheide/Schwäbische Alb

Nach oben Nach unten

wie alles begann.....

Beitrag  Gast am So 20 Okt 2013, 20:18

Unser Hütehund Gino 5 Jahre sollte nicht länger alleine bleiben einen Spielgefährten sollte er bekommen.... eines war sicher nach reiflicher Überlegung eine etwas ältere kastrierte Hündin sollte es sein...also schauten wir ins Internet und fanden die Seite Hundepfoten in Not e.V. dort gab es eine Menge Hunde zu sehen...... Besonders die hübschen Augen von Lajka hatten es uns angetan.... Also mal in die Beschreibung geschaut .... super was wir da lasen... dann aber die Fragen bei uns was machen wir eigentlich wenn sie sich nicht mit unserem Gino versteht (er hat schon einige schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht) oder umgekehrt?? also zögerten wir ein wenig und überlegten ob das wirklich eine so gut Idee ist einen Hund aus dem Ausland zu holen....Also schauten wir erstmal hier bei uns vor Ort aber es fand sich leider nichts passendes .... Hmmm also wieder auf die Seite geschaut.... Und Lajka war immer noch da und ihre hübschen Äuglein....und wieder die Frage was machen wir wenn sie sich nicht verstehen? Aber auf der Internetseite stand die Lösung für unser Problem..... Pflegehund!!!! Warum eigentlich nicht? Platz haben wir genug und auch wenn sie sich nicht verstehen hätten wir sie separieren können... Also waren wir uns einig erstmal Pflegehund mit Option zu bleiben.....Die Anfrage war schnell geschrieben und nach einem ausführlichen Telefonat mit Sylvia (danke naochmal für die Geduld :-) ) stand fest Lajka sollte zu uns als Pflegehund.....Nach der Platzkontrolle und einigem Hin und Her wo und wann abholen war es soweit Lajka sollte kommen.....War das spannend als wir sie am 28 September aus München abgeholt haben, denn was uns so richtig erwartet wussten wir nicht..... Wir hatten zwar ihre Beschreibung und ihr Bild im Internet gesehen aber was uns an dem Tag ansprang war eine super quirlige kleine Maus die weder von der Fahrt noch von den fremden Gerüchen oder Menschen eingeschüchtert war..... Sie sprang freudig auf uns zu.... mein Gott war die zierlich auf den Bildern hätten wir sie etwas größer und kräftiger eingeschätzt aber absolut süß....ohne scheu sprang sie in unser Auto und weiter ging die Fahrt bis nach Großkarolienenfeld... erst schaute sie ein wenig aus dem Fenster dann legte sie sich hin .....Autofahren machte ihr garnichts aus...Bei uns zu Hause tobte unsere Tochter mit Gino im Garten um ihn ein wenig müde zu machen damit er nicht ganz so aufgedreht ist wenn wir mit Lajka ankommen.... Vorher hatten wir besprochen das wir die beiden erstmal auf neutralem Gebiet aufeinander treffen lassen wollten...zu Hause angekommen holten wir Lajka aus dem Auto neugierig schnupperte sie ihre Umgebung ab.... Mein Mann machte sich dann sofort mit ihr auf den Weg zum Feld wo wir immer spazieren gehen... dort sollten die beiden sich kennen lernen...Nun holte ich Gino aus dem Haus natürlich hat er sofort den fremden Hundegeruch wahrgenommen und nachdem er mich ausführlich untersucht hatte ging auch ich mit ihm zu Feld.......dort wartete bereits mein Mann mit Lajka und wir gingen mit einem größeren Abstand ein Stück gemeinsam.... langsam verringerten wir den Abstand zwischen uns und die Hunde fingen an Interesse an sich zu zeigen.... Gino schnupperte aufgeregt und brummte auch ein wenig wahrscheinlich hat er es nicht verstanden warum er nicht zu meinem Mann durfte und der einen fremden Hund an der Leine hatte.....Lajka wollte Gino sofort kennenlernen und war sehr neugierig......nach 20 Minuten machten wir uns auf den Heimweg..... Jetzt kamen sich beide Hunde näher Gino war das ganze nicht geheuer als knurrte er kräftig was ich sofort untersagte....oje der erste Kontakt war ja nicht gerade sehr aufbauend für uns es sah alles nach Abneigung von Ginos Seite aus.... aber wir gaben nicht auf ..... zu Hause angekommen ließen wir Lajka als erste ins Haus....und Gino bekam zu Vorsicht einen Maulkorb um... Lajka beschnupperte aufgeregt das Erdgeschoss also die Wohnung unsere Tochter.... Gino ging sofort die Treppen hoch in unsere Wohnung beleidigt legte er sich in eine Ecke....Lajka lief ihm sofort die Treppen hoch hinterher... also keine Probleme mit Treppen gut....nachdem Lajka auch hier alles untersucht hatte versuchte sie Gino zum spielen zu bewegen aber er war wegen dem Maulkorb so beleidigt das er nur grummelte und sich nicht regte...Nach kurzer Absprache entschlossen wir uns Gino den Maulkorb abzunehmen und auf schnelles eingreifen waren wir vorbereitet....gespannt warteten wir ab was nun passieren würde..... Gino ging langsam auf Lajka zu und versuchte sie zu beschnuppern.... jetzt zeigte sie sich etwas zickig und wies ihn mit bellen und Beissgedrohe zurück.....es lief nicht ganz so wie wir uns das erhofft hatten aber auch nicht ganz so schlimm.... keine Liebe auf den ersten Schnupperer aber auch keine Aggression nur normales Verhalten wenn kein Hund weiß was er von dem anderen halten soll also weiter abwarten....Gino lief zu seiner Spielkiste und brachte nach der abweisenden Attacke von Lajka, Lajka alles was er an Spielzeug hatte..... er kramte sogar ein altes Schweineohr hervor und legte es vor Lajka hin... das hätten wir nicht erwartet was für eine schöne Wendung.... entspannt legten wir uns auf dem Sofa zurück und beobachteten die beiden.... Lajka knabberte schnell das Schweineohr und Gino sah zu danach fingen beide an noch ein wenig unsicher aber miteinander zu spielen....Erleichterung machte sich bei uns breit....die erste Nacht konnten wir beruhigt schlafen Gino war bei uns im Schlafzimmer und er hatte Lajka begreiflich gemacht das er es nicht möchte wenn sie hier rein kommt .....alles bestens....Natürlich wie auch nicht anders zu erwarten fanden wir am nächsten Morgen ein Häufchen und eine Pfütze vor.... dann ging es raus für beide in den Garten Lajka an der Schleppleine natürlich beide tobten ausgiebig rum....dann gab es Futter von Anfang an wollte ich beide gemeinsam füttern da Gino nie Futterneid besessen hat.... es lief so wie ich mir das Vorgestellt hatte Lajka hat sehr schnell begriffen er sitzen dann warten dann fressen aus meinem Napf der andere ist für mich solange wie Gino darüber steht tabu....so ist das auch bis heute und es wird von Tag zu Tag besser... beide fressen in einem Abstand von ca 1Meter auseinander ohne irgendwelche Futterneidigkeit.....Am Montag hatte ich dann echt leben im Haus beide haben die ganze Speil Kiste von Gino mehrmals im Haus verteilt und fast keine Pause eingelegt.... Abends hat Gino Lajka sogar erlaubt mit auf das Sofa zu uns zu kommen .... mein armer Mann hatte jetzt einen Hund rechts und einen links von sich und kraulte beide nur keine Hand mehr zum rauchen oder trinken....nur ins Schlafzimmer durfte sie immer noch nicht da war Gino eigen...Aber auch das würde Lajka wohl noch schaffen....Nachdem mein Mann im Garten sämtliche Schlupflöcher verschlossen hatte durfte Lajka nach Rücksprache mit Sylvia ohne Schleppleine mit Gino rumtoben.....nach einer Woche stand für uns alle inklusive Gino fest sie darf bleiben.....Die Spaziergänge mit beiden genießen wir jeden Tag aufs neue auch wenn Lajka noch nicht ganz so Leinenführig ist....Da beide an einer jeweils 10 Meter Flexileine laufen haben sie auch dort ihre gewisse Freiheit..... Lajka nutzt diese besonders bei Vöglen voll aus.... in der Zwischenzeit kommt sie aber auf rufen sofort wieder herangespurtet... Gino ist eher das Modell Eile mit Weile....Jedenfalls dachten wir unser Gino ist ein recht lauffreudiger nicht so gut hörender und nicht ganz so ein Großer Hund aber neben Lajka wirkt er wie ein Bulle und hört eigentlich richtig gut und ist etwas langsamer aber er hat ein mehr gleichmäßiges Tempo und das auf Dauer Lajka hingegen muss ab und an mal eine Rennpause einlegen und ganz langsam neben uns her trotten....An den Wochenenden sind wir meistens 2-3 Stunden mit den Beiden unterwegs und danach ist noch Garten toben angesagt....In der Woche geht es 1-2 Stunden spazieren wenn mein Mann von Arbeit kommt.....vorher wird im Garten ausgiebig getobt aber auch an den Grundkommandos gearbeitet.... Apportieren ist Lajkas Leidenschaft sie bringt alles sofort wieder..... da muss sich Gino anstrengen er rennt zwar auch allen Sachen nach aber wieder abgeben nicht wirklich er schaut sich aber einiges von Lajka ab und verbessert sich....Ich könnte noch Stunden weiterschreiben was die Beiden so treiben und einer vom anderen lernt aber das würde jetzt wohl die Dimensionen sprengen....... Nur soviel nach 3 Wochen die Lajka jetzt bei uns ist, ist sie Stubenrein darf mit ins Schlafzimmer  und wenn kein Mensch mehr im Bett liegt darf sie dort sogar mit Gino schlafen.....Es war die Beste Entscheidung die wir getroffen haben und bereuen keinen einzigen Tag mit der süßen Maus die ab und an für Mädchen normal auch mal zickig ist und Gino der ein echter Gentleman ist.....
Ich werde euch auf dem Laufenden halten ....


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lajka - Im Sturm die Herzen erobert

Beitrag  Melanie am So 20 Okt 2013, 21:04

Hallo, Hello 
wunderbar, so eine tolle Geschichte zu lesen!
Dann wird Lajka unsere Cora ja auch kennen knuddel , Valencia und gleicher Transporttermin.
avatar
Melanie
Pfützenwegwischer

Beiträge : 146
Anmeldedatum : 10.08.13
Ort : 376..

Nach oben Nach unten

Unser erster gemeinsamer TA Besuch

Beitrag  Gast am Mi 23 Okt 2013, 10:13

Gestern waren wir mit unser Lajka beim TA.....sie hat so ein paar kleine rote leicht erhabene Stellen auf ihrer Nase ich würde sie als Pickel bezeichnen und für meine Geschmack kratz sie sich noch ein wenig viel....und einfach nur mal nen Grundcheck damit unser Ta sie kennen lernt und vor allem Lajka ihn.....ab ins Auto und losgedüst wie immer kein Problem.... beim TA angekommen ausgestiegen und rein Lajka voller Vorfreude Schwanzwedelnd und gut gelaunt gleich mal an dem Empfangstisch hoch gesprungen und hallo da bin ich gesagt...kurz gewartet und ab in den Behandlungsraum ...... freudig hat sie unseren TA begrüßt...als erstes hat er sich die Bluttest durchgelesen .... alles super ... so nun hieß es aber ab auf den Tisch unser TA nahm Lajka auf den Arm und hob sie raus was nicht ganz ohne quietschen abging.... auf dem Tisch angekommen wurde ein wenig geschnuppert und sich dann brav hingelegt....als erstes mal ne Floh und Milbenkontrolle außer ein paar trockenen Hautschuppen war aber nichts zu finden..... der Tipp vom TA täglich 1 Teelöffel Sonnenblumenmagariene ins Futter das hilft bei trockener Haut....dann Herzchen abhören alles bestens ....Ohren Augen und Zähne anschauen naja ein wenig Zahnstein der aber noch ganz weich ist so das er mir zeigte wie ich den zu Hause selber abbekomme.....nun kamen wir zu den Pickeln.... ein kleiner Pilz also nichts schlimmes gab es eine Salbe dagegen die nun mehrmals Täglich aufgetragen werden muss.... die süße Maus ließ das alles super entspannt über sich ergehen kein Muckser lag vollkommen entspannt da...dann durfte sie wieder runter nun noch Rücken und Beine anschauen alles bestens.... er sagte sie sieht richtig gut aus wie lange sie denn schon bei uns sei.....nachdem ich sagte 3 Wochen sagte er das sie dafür richtig prima in Schuss ist ob sie schon so aussah als sie kam? Naja ein wenig dünner war sie schon aber ansonsten haben wir nicht viel gemacht...dann ging es noch auf die Waage knapp 21 Kilo ... er sagte das sie so optimal sei super Bemuskelt und super ausschaut und wir uns ja nicht einreden lassen sollen das sie zu mager sei....wenn der wüsste was Lajka alles zu fressen bekommt.... mehr geht ja schon gar nicht rein in sie.... aber sie ist ja auch viel auf den Beinchen und Hans dampf in allen Gassen  also passt alles.... Und jetzt kann ich nur sagen von wegen Hunde aus dem Ausland sind immer krank und unterernährt stimmt ja nun mal wohl gar nicht....Jedenfalls da wo Lajka herkommt haben sie den Job richtig gut gemacht.... auch wenn sie dort nur begrenzte Mittel zu Verfügung haben ... noch Hut ab  vor den Leuten aus Vicentas Spasav....jetzt aber noch schnell mal zum Erstaunen unseres TA sitz gemacht Leckerchen eingeheimst und ab nach Hause..... Gino hat sie gleich ganz aufgeregt beschnuppert.... ich glaube er wusste wo sie war denn er hat sie gleich ganz mitfühlend abgeschleckt....nun endlich ging es dann auch spazieren für die beiden bei herrlichem Herbstwetter war das für uns alle ein richtiger Genuss....Hier nochmal ein Link mit bewegten Bilder vom 3.10.2013 was Lajka und Gino so alles treiben  http://www.youtube.com/watch?v=4Twb9kHixc4&feature=youtu.be .....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten